Was bei Facebook-SEITEN schon länger möglich ist, ist nun auch bei PRIVATEN-PROFILEN möglich. Man kann seinen Beitrag planen. Was bedeutet das?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Man muss seinen Statusbeitrag nicht mehr sofort veröffentlichen, sondern kann ein Datum und eine Zeit festgelegen, wann dieser veröffentlicht werden soll. Zu finden in seiner Chronik bei einem Statusbeitrag (Uhr-Icon)

image

Es gibt einen Unterschied!

Wobei es einen großen Unterscheid zu der “SEITEN-Funktion” gibt. Bei Facebook-SEITEN kann ich einen Beitrag auch in weitere Ferne planen. Bei privaten-Profilen ist dies jedoch auf den aktuellen Tag beschränkt und zwar bis max. 23.50 Uhr

image

Man kann aber auch den umgekehrten Weg gehen und zwar man könnte einen Beitrag “rückdatierten”


SPONSORED AD


Hier kann man Jahr für Jahr bis 1905 (?) zurückdatieren:

image

ABER dies erlaubt Facebook nicht, ausser man ist im Jahre 1905 geboren! Man bekommt den Hinweis:

image

Ungültiges Datum

Du hast ein Datum angegeben, das vor deinem Geburtstag liegt.

Man darf also keine Beiträge zurückdatieren, welche vor seinem eigentlichen Geburtstag liegen.

image

Fazit

Ja ganz toll Facebook, aber warum gibt es diese Funktion und warum kann man nicht so wie auch auf “SEITEN” weiter in die Zukunft planen?

Wer es nötig hat….

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady