Oder ist extra 3 – Der Irrsinn der Woche seit neuem keine Satire mehr? Die Seite “We ´re watching you – No Hate on Facebook” steht derzeit vor dem Aus und die Administratoren haben sich eine Sperre eingefangen. Grund: ein geposteter Inhalt aus dem Fundus von extra 3 – Der Irrsinn der Woche.


SPONSORED AD
- Sponsorenliebe | Werbung -


“We´re watching you” gibt es seit Januar 2013 und ist ein deutschsprachiger Watchblog gegen Hatespeech auf Facebook. Gegen Hatespeech!

Welcher Inhalt wurde moniert?

Der gelöschte Inhalt, welcher nun auch dazu geführt hat, dass die Seite vor der Löschung steht, ist ein Bild aus dem Satirefundus von extra3. Auf dem Bild sind Hitler und Göbbels zu sehen. Das Bild wurde 1943 auf dem Obersalzberg aufgenommen und in dieser Version von extra3 veröffentlicht:

image

Eben jenes Bild wurde nun bei “We ´re watching you – No Hate on Facebook” gelöscht. Damit jedoch nicht genug!

Die Seite steht vor dem Aus!

Im Regelfall ist so eine Löschung nicht weiter fatal (Anmerkung: auch Mimikama hat sich letzte Woche abermals der Löschung eines Statusbeitrages unterziehen müssen), jedoch droht Facebook an dieser Stelle, die Seite dauerhaft zu löschen:

image

Task-Force-Fail

Erneut haben wir es augenscheinlich mit einem schwer verständlichen Löschverfahren zu tun. Facebook zeigt abermals, dass man immer noch nicht die Inhalte versteht und sich einfach auf Software, bzw. auf Menschen verlässt, die nicht wissen, was sie löschen.

Ein irrwitziger Tag, wenn man bedenkt, dass seit dem heutigen Tage Anonymous.Kollektiv auf Facebook wieder frei hetzen darf.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN