Dunja Hayali hat auf Facebook einen Hassbrief veröffentlicht, der ihre Person betrifft. Aber nicht mit Wut und Gegenhass – sondern mit dem Rotstift!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Dunja Hayali hat auf ihrer Facebookseite einen Brief veröffentlicht, der sie betrifft und voller Hass gewesen ist. Auf Facebook antwortet sie dem Absender, der sich Lawrence von Arabien nennt. mit folgenden Worten:

Lieber Lawrence von Arabien,  ich hätte Ihnen gern privat geantwortet, aber ohne Absender war mir das nicht möglich. Deshalb antworte ich Ihnen nun öffentlich. Dass Sie „gesetzestreu“ und „hochqualifiziert“ sind, würde ich jetzt mal ganz vorsichtig anzweifeln. Mit allem anderen haben Sie natürlich recht. Grüße aus dem Großstadtdschungel, Nofretete

Dunja Hayali wurde in dem Brief auf das Übelste beschimpft!

Der Brief beginnt gleich mal mit: “Sie sind einer der dümmsten Ziegen….” oder “Du wirst dann Klofrau auf dem Hauptbahnhof in Bagdad” um nur mal einige harmlosere Passagen an dieser Stelle zu nennen!

Der Brief ist voll mit vielen Rechtsschreib- und Grammatikfehler.


SPONSORED AD


Dunja Hayali nahm den Rotstift und kennzeichnet ca. 60 Fehler auf dem zwei Seiten langen Brief, den sie darauf auf Facebook veröffentlichte!

Hier die erste Seite des Briefes!

image

Hayali’s Statusbeitrag LIVE auf Facebook!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady