Artiklbild: Shutterstock / Von SvetaZi
Artiklbild: Shutterstock / Von SvetaZi

Manchmal möchte man seine eigene Timeline auf Facebook einfach mal aufräumen!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Und dafür kann es verschiedene Gründe geben. Beispielsweise ist man nun mit dem Chef auf Facebook befreundet, der nicht unbedingt die ganzen Party-Beiträge sehen soll. Vielleicht sind einem frühere Meinungen und Aussagen in Beiträgen peinlich. Vielleicht möchte man auch einfach nicht mehr soviel auf Facebook von sich preisgeben, was im Rahmen der letzten Datenleaks sicherlich verständlich ist.

Jeden Beitrag einzeln zu löschen, war bisher eine mühsame Angelegenheit. Doch am Smartphone hat man jetzt die Möglichkeit, viele Beiträge auf einen Rutsch zu löschen!

So funktioniert es!

Tippt dazu einfach auf das kleine Zahnrad, welches sich bei dem leeren Feld befindet, in das ihr einen neuen Beitrag schreiben könnt:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Dort bekommt ihr nun eine neue Funktion:

„Die Optionen „Verbergen“, „Löschen“ oder „Markierungen entfernen“ können jetzt gleichzeitig auf mehrere Beiträge angewendet werden.“

Screenshots: mimikama.at
Screenshots: mimikama.at

Ihr müsst also nur noch die weißen Kreise auf grauem Grund an der Seite der Beiträge antippen, die ihr löschen wollt, und danach auf den kleinen Mülleimer tippen. Fertig!

Achtung: Das funktioniert nur, wenn ihr die Facebook-App auf dem Smartphone verwendet, aber nicht, wenn ihr Facebook über den Handy-Browser nutzt!

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady