Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Festhalten. Es betrifft im Moment  Heute morgen waren alle Facebookseiten, deren Seitenname in der Adresse mit einer Zahl beginnen, nicht aufrufbar.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ebenso waren auch Profile betroffen, die nach demselben Schema im Namen verlaufen.

Edit: seit etwa 12 Uhr ist dieser Bug behoben. Um was geht es: Es geht um die Zahlen 1-99

VORAB: Nein es wurden hier keine SEITEN gehackt, sondern es handelt sich um einen BUG auf Facebook! Die Zahl selbst muss auch in der URL von FB stehen und nicht nur im Seitennamen!

Beispiel: Nehmen wir die Facebookseite des Fernsehserie “4 Hochzeiten und eine Traumreise” Diese beginnt mit der Zahl “4”

 

image

 

 

Klickt man nun auf die Seite, dann gelangt man nicht zu der eigentlichen Seite, sondern auf das Profil von MARK ZUCKERBERG!

image

Warum?

Weil Mark Zuckerberg die 4. Person war, die ein Konto auf Facebook erstellt hat.

Weitere Beispiele:

Nehmen wir die Seite “5-Minute Crafts

image

Klickt man diese Seite, dann kommt man zum Profil von Chris Huges!

image

Chris Hughes war Facebooks erster Mediensprecher und hat die Facebook-ID 5

oder die Seite “7-Second Riddles

image

Hier kommt man zum Profil von Arie Hasit. Arie Hasit war Anfang 2004 Zuckerbergs Zimmergenosse in Harvard.
Verweis: Das sind die allerersten Facebook-Nutzer 

Danke an Christian Böhm für den Tipp!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady