Laufend bekommen wir Anfragen zu der Facebook-Seite mit dem Namen: “Elektronik Gewinnspiele”, die seit einigen Tagen immer wieder neue Gewinnspiele veröffentlicht. So gibt es neben Kopfhörern, Tablets, Smartphones auch H& M Gutscheine uvm. zu gewinnen.

Information: Bei nachstehenden Facebook-Gewinnspielen handelt es sich um nichts anderes als eine Methode, an Adressdatensätze von Facebook-Nutzer zu kommen, welche verwaltet und verkauft werden können.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Auf den ersten Blick kann man als Facebook-Nutzer nichts hinterlistiges erkennen. Ja sogar eine Webseite sowie ein Impressum, so scheint es, ist angegeben. Klickt man jedoch auf das “Impressum”, indem sich normalerweise Angaben zum Unternehmen bzw. zum Betreiber der Webseite befinden sollten, kann man hier erkennen, dass dem nicht so ist.

image

Im Impressum steht nur: “Bei Fragen zu den Produkten können sie uns gerne hier auf dieser Seite via Nachricht kontaktieren, wir werden ihnen daraufhin gerne die Kontaktdaten unserer Partner zukommen lassen”

Von der rechtlichen Seite her handelt es sich also hierbei um kein konkretes Impressum des Betreibers. Als Webseite wird hier elektronikgewinn.tk angegeben. Die Domändendung “TK” steht im übrigen für ToKelau. (Tokelau ist ein von Neuseeland abhängiges Gebiet)

Zurück zu den Statusbeiträgen, den Gewinnspielen.

image

Der User kann hier ein Apple IPhone 6 gewinnen, so heisst es in diesem Statusbeitrag. Um teilnehmen zu können müsse er nur einem Link folgend. Tut er dies, dann gelangt er auf diese Webseite:

image

Klickt nun ein User auf einen dieser IPhone-Werbebanner, wird er abermals auf eine Webseite weitergeleitet. Und diese Webseiten / diese Aufmachung kennen wir bereits von anderen Gewinnspielen auf Facebook. Der User muss an dieser Stelle nun diverse persönliche Daten hinterlegen.

image

Bei solchen Teilnahmeformularen handelt es sich um eine sogenannte Leadgenerierung. Es werden hier Personendaten gesammelt, die dann wiederum zu diversen anderen Partnerfirmen weitergeleitet werden.  Mit Ihrer Teilnahme geben sie das OK, dass auch andere Unternehmen Ihnen diverse Angebote und Werbeinformationen per Telefon, über E-Mail oder auf dem Postweg zukommen lassen dürfen.

Und dieses Muster erstreckt sich über die ganze Seite. Wie z.B. auch der bereits bekannte H&M Gutschein

image

Folgt ein User dem Link, dann gelangt er abermals auf die bereits erwähnte Webseite:

image

Sowie abermals auf ein Teilnahmeformular

image

Fazit:

Bei der Seite “Elektronik-Gewinnspiele” auf Facebook handelt es sich um einen Lead-Generierer und der Ablauf ist überall identisch. Teilnehmende User müssen Name, Anschrift, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail uvm. mehr angeben, um die Möglichkeit auf einen Gewinn zu bekommen.

So wie auch in diesem Gewinnspiel fehlt weiterhin jegliche Transparenz direkt auf Facebook, wann, wo, wie und durch wen eine Verlosung stattfindet. Wer da gewinnt oder überhaupt jemals gewonnen hat, ist abermals nicht ersichtlich.

Bei diesen Gewinnspielen handelt es sich um nichts anderes als eine Methode, an Adressdatensätze zu kommen, welche verwaltet und verkauft werden können. Das ist eine gängige Methode von …

… Datensammlern und Lead Generierer

Exakt DIESE Methode, nur halt mir anderen Gutscheinen als Lockvogel, haben wir schön öfter gefunden. So sammeln neben Proleagion mit der selben Methode auch andere Lead Generierer Daten – sehr zur Missgunst der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH und Planet49 aufgefallen.

-Mimikama unterstützen-