Viele User melden uns, dass in den letzten Tagen Ihrer Freundesliste geschrumpft sei. Aber auch das sie in Ihrer Freundesliste auf einmal verwaiste Profile vorfinden. Der Grund dafür dürfte die KLARNAMENPFLICHT von Facebook sein.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Wurdest auch du von einigen Kontakten auf Facebook entfreundet?

Oder finden sich in deiner Freundesliste Profile mit dem Standard-Profilbild vor?

Dann keine Sorge. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurdest du nicht entfreundet, sondern das jeweilige Profil wurde von Facebook deaktiviert, da der User einen Phantasienamen gewählt hatte. Dieser User muss nun seinen echten Namen bekannt geben. Und solange dieser das nicht macht, bleibt das jeweilige Konto deaktiviert und es erscheint an dieser Stelle das Standard-Profilbild von Facebook.


SPONSORED AD

Wir alle finden Sie in unseren Freundeslisten, wir alle kennen die teilweise fantasievollen und kreativen Namen.

Facebook-Profile tragen Namen wie Ma Reen, Vienna Rainbow, Na Dine,Doro Schreihals oder Herr Qn. Alle haben jedoch Eines gemeinsam: sie könnten von heute auf morgen von Facebook ausgesperrt werden. Der Grund: Facebooks Klarnamenpflicht.

Eine praktikable Vorschrift?

Eine nicht-repräsentative Auswertung eines beliebigen Profils hat ergeben: ca. 25% aller Nutzernamen stellen NICHT den Klarnamen der dahinter stehenden Personen dar, bzw. verletzen Namensvorschriften (z.B. Komposita).

Die Aufregung ist wieder einmal groß!

Die Aufregung können wir nur bedingt verstehen, denn wenn man sich das erste Mal bei Facebook anmeldet bzw. registriert, dann stimmt man auch den Nutzungsbedingungen zu. Ja wir wissen, dass diese bei der Registrierung nur von wenigen gelesen wird, aber dies schützt nicht davor wenn Facebook hier handelt und von seinen Usern der echten Namen verlangt.

In diesen steht unter Punkt 4:

image

Registrierung und Kontosicherheit

Facebook-Nutzer geben ihre wahren Namen und Daten an und wir benötigen deine Hilfe, damit dies so bleibt. Nachfolgend werden einige Verpflichtungen aufgeführt, die du uns gegenüber bezüglich der Registrierung und der Wahrung der Sicherheit deines Kontos eingehst:

  1. Du wirst keine falschen persönlichen Informationen auf Facebook bereitstellen oder ohne Erlaubnis kein Profil für jemand anderen erstellen.
  2. Du wirst nur ein einziges persönliches Konto erstellen.
  3. Wenn wir dein Konto sperren, wirst du ohne unsere Erlaubnis kein anderes erstellen.
  4. Du wirst deine persönliche Chronik nicht hauptsächlich für deinen eigenen kommerziellen Profit verwenden und wirst eine Facebook-Seite für solche Zwecke nutzen.
  5. Du wirst Facebook nicht verwenden, wenn du unter 13 Jahre alt bist.
  6. Du wirst Facebook nicht verwenden, wenn du ein verurteilter Sexualstraftäter bist.
  7. Deine Kontaktinformationen sind korrekt und du wirst sie auf dem neuesten Stand halten.
  8. Du wirst dein Passwort (oder deinen geheimen Schlüssel, wenn du ein Entwickler bist) nicht weitergeben, keine andere Person auf dein Konto zugreifen lassen oder keine anderweitigen Handlungen durchführen, die die Sicherheit deines Kontos gefährden können.
  9. Du wirst dein Konto (einschließlich einer von dir verwalteten Seite oder App) an niemanden übertragen, ohne vorher unsere schriftliche Erlaubnis einzuholen.
  10. Wenn du einen Nutzernamen bzw. eine ähnliche Kennung für dein Konto oder deine Seite auswählst, behalten wir uns das Recht vor, diese/n zu entfernen oder zu widerrufen, sollten wir dies als notwendig erachten (zum Beispiel, wenn ein Markeninhaber eine Beschwerde über einen Nutzernamen einreicht, welcher nicht in engem Bezug zum tatsächlichen Namen eines Nutzers steht).
-Mimikama unterstützen-