Seit Monaten berichten wir pau-sen-los über dubiose Gewinnspiele auf Facebook! Und wieder geistert ein “Range Rover Gewinnspiel” auf Facebook umher.

“Na und – so ein Klick kostet doch nichts!”

Ja, das stimmt. Ein Klick auf verführerischen Gewinnspielseiten kostet dich meistens nichts (wenn es nicht mal wieder eine Abofalle ist, die dahinter steckt). Wenn Du “es kostet nichts” rein über materielle Werte definierst, dann wird es wohl so sein.

Aber etwas kosten kann mehr als nur Geld sein, denn was es Dich hier kostet, ist unbezahlbar: es kostet Dich die Würde – es kostet Dich Deine Glaubwürdigkeit. Es kostet Dich Deinen Namen, wenn Du an schmierigen Gewinnspielen teilnimmst, bei denen Du in Deinem Inneren eigentlich weißt, dass sie Mist sind, aber Dein Verlangen so groß ist, dass Du am Ende doch klickst.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Immer wieder werden wir gefragt, was “DIE”, gemeint sind der / die Admins solcher Seiten davon haben. Die Antwort ist ganz einfach. Sie WOLLEN DATEN, DATEN, DATEN!

Wie gehen “DIE” vor?

Sie erstellen eine Facebook-Seite. Bestücken diese mit einem geklauten Profil- und Titelbild und verlosen schnell mal ein Auto. In diesem Falle einen Rang Rover.


SPONSORED AD


Welle 1

In der ersten Welle, die meist ein paar Tage andauert, posten sie folgenden Inhalt:

image

Aufgrund eines neuen und sehr erfolgreichen Jahres verlosen wir hier ein nagelneues Range Rover!
Zum 12.05.2016 , Den Gewinner nennen wir hier auf unserer Seite.
Möchtest du auch DEINE CHANCE nutzen um einen neuen Range Rover zu besitzen? Dann folge den einfachen Schritten um bei der Verlosung berücksichtigt zu werden:
– Like und Teile diesen Beitrag.
– Kommentiere deine WUNSCHFARBE (Weiß / Schwarz)
Diese Verlosung steht in keiner Verbindung mit Facebook.
Bei Fragen bitte eine private Nachricht an uns senden!
Viel Glück!

Abgesehen davon, dass solche Gewinnspiele nicht den Rechtlichen- und Facebook – Gewinnspielrichtlinien entsprechen, wird es dem User sehr einfach gemacht ein Auto zu gewinnen. Es reicht aus wenn mal “Liket”, “Teilt” und “Kommentiert”

Mit dieser Masche locken sie Zehntausende User auf Ihre Seite, die eben “Liken”, “Teilen” und “Kommentieren”

Welle 2

Wenige Tage danach, wird der Statusbeitrag bearbeitet. Sprich, der / die Admins “manipulieren” quasi den Statusbeitrag, indem sie diese “bearbeiten” Kann man sehr gut in diesem Beispiel sowie Bearbeitungsverlauf erkennen.

image

image

Der Inhalt ist der selbe geblieben, wurde aber um den Verweis: “Teilnehmen: LINK” ergänzt

Aufgrund eines neuen und sehr erfolgreichen Jahres verlosen wir hier ein nagelneues Range Rover!
Zum 12.05.2016 , Den Gewinner nennen wir hier auf unserer Seite.
Möchtest du auch DEINE CHANCE nutzen um einen neuen Range Rover zu besitzen? Dann folge den einfachen Schritten um bei der Verlosung berücksichtigt zu werden:
– Like und Teile diesen Beitrag.
– Kommentiere deine WUNSCHFARBE (Weiß / Schwarz)
Teilnehmen: bit.ly/RoverDE
Diese Verlosung steht in keiner Verbindung mit Facebook.
Bei Fragen bitte eine private Nachricht an uns senden!
Viel Glück!

Welle 3

Jetzt geht es aber erst so richtig los. Nun wollen “DIE” viele, viele DATEN von den Teilnehmern!

Der / Die Admins locken nun die Teilnehmer / die Nutzer auf eine externe Webseite, die in diesem Falle so aussieht:

image

image

Sind mal Zehntausende User an “Board”, dann wollen die Ersteller DATEN. Dies beginnt bei dem NAMEN sowie ADRESSE und endet am Ende mit der TELEFONNUMMER, der E-MAILADRESSE und dem GEBURTSTDATUM!

Sieht man sich das Impressum an, dann erkennt man eine “Lead” Firma.

image

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass solche Firmen meist nie direkt mit angeführter Facebook-Aktion direkt zu tun haben. Dies passiert meist und angeblich über sogenannten “Partnerprogramme”

Ziel ist es nun DATEN zu sammeln.  Diese sind notwendig, damit die Teilnehmer danach mit Werbemails, Werbeanrufen usw. regelrecht zugeschüttet werden, denn solche DATEN können wiederum von anderen Unternehmen gekauft werden.

Zusammenfassend!

  • Es werden eine oder mehrere Facebook-Seiten erstellt, die meist identische Produkte verlosen
  • Facebook-Nutzer werden auf diese Seiten mit hochwertigen Preisen angelockt
  • Damit die Seite rasch vieles Fans generiert, wird es dem Nutzer sehr einfach gemacht, an solchen Gewinnspielen teilzunehmen. Der Nutzer muss nur die Seite “LIKEN”, und den Beitrag “TEILEN”. Sprich der Nutzer muss kein Gewinnspielformular ausfüllen.
  • Im Nachhinein wird der Statusbeitrag / das Gewinnspiel “bearbeitet” und es wird in den meisten Fällen ein weiterer Schritt hinzugefügt, welchen der User absolvieren muss. Es handelt sich hierbei meistens um einen LINK / einen Verweis auf eine externe Webseite

Darum warnen wir:

Fake-Gewinnspiele tragen meist eine Gefahr mit sich: ab einer bestimmten Anzahl von Nutzern, die an dem “Gewinnspiel” teilgenommen haben, wird das “Regelwerk” verändert. Zu den bisherigen 3 Punkten (1.-“Teile” dieses Bild; 2.-“Like” dieses Bild; 3.-“Kommentiere” (“Schwarz” oder “Weiß”)) wird ein Vierter hinzugefügt, welcher einen Link zu einer Webseite trägt. Die Teilnehmer werden ab jetzt aufgefordert, diesen Link anzuklicken und die dortigen Anweisungen auszuführen. Teilweise ist dort auch eine Abofalle verlinkt, oftmals jedoch Lead-Gewinnspiele (Datensammler).

Den hochwertigen Preis gibt es nie zu gewinnen!

Die ECHTE Seite “Land Rover” hat bereits selbst dazu eine Stellungnahme angegeben:

image

Wichtiger Hinweis zu nicht autorisierten Gewinnspielen!

Liebe Land Rover Fans,
viele von Ihnen haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass gewisse Facebook-Seiten mit Gewinnspielen zu unseren Modellen locken – und aktuell vermeintlich zwei Range Rover Sport bzw. Evoque verlosen. Diese Seiten wollen den Anschein erwecken, offizieller Teil unseres Unternehmens zu sein. Hierbei handelt es sich um unrechtmäßige Inhalte, deren Urheber wir nicht kennen. Wir distanzieren uns von allen Aussagen dieser Seiten.
Bitte ignorieren Sie diese Seiten unbedingt! Wir prüfen bereits unsere Möglichkeiten und werden entsprechend gegen diese Inhalte vorgehen.

Viele Grüße
Ihr Land Rover Deutschland Team

Was wir auch immer wieder hören ist: Na und – so ein Klick kostet doch nichts!

Ja, das stimmt. Ein Klick auf verführerischen Gewinnspielseiten kostet dich meistens nichts (wenn es nicht mal wieder eine Abofalle ist, die dahinter steckt). Wenn Du “es kostet nichts” rein über materielle Werte definierst, dann wird es wohl so sein.

Aber etwas kosten kann mehr als nur Geld sein, denn was es Dich hier kostet, ist unbezahlbar: es kostet Dich die Würde – es kostet Dich Deine Glaubwürdigkeit. Es kostet Dich Deinen Namen, wenn Du an schmierigen Gewinnspielen teilnimmst, bei denen Du in Deinem Inneren eigentlich weißt, dass sie Mist sind, aber Dein Verlangen so groß ist, dass Du am Ende doch klickst.

Es ist Dein Innerer Zwang, dem Du unterliegst und alle Menschen können Deine Niederlage sehen – sie können alle sehen, dass Du Dich der hohlen Verlockung hingegeben hast. Und es wäre uns ein Leichtes, Euch hier öffentlich an den Pranger zu stellen. Alle würden Deinen Avatar und Deinen Namen sehen, denn Du hast Dich ja selbst dort verewigt und gezeigt, dass Du Dich der Seite hingegeben hast.

Du verrätst allen Deine finanzielle Situation, Du verrätst uns Deine Lebensplanung, selbst Deine Lieblingsfarbe nennst Du uns. Und für was? Für eine kleine lumpige Hoffnung, für ein Stückchen Spannung, “im Internet” ohne großen Einsatz etwas zu gewinnen? Für Dein Vertrauen an irgendwelche unbekannte Hinterleute, die Dir doch eigentlich gar nichts schenken wollen?

Nein, Geld kostet Dich der Klick hier nicht. Aber wenn Du Dich in Zukunft fragst, warum Dich der ein oder andere Mensch nicht mehr so ganz ernst nimmt, dann hast Du vielleicht doch teuer gezahlt.

-Mimikama unterstützen-