Updates für Facebooks News Feed / Artikelbild: chainarong06 - Shutterstock.com

Facebook: Und wieder wird am News Feed geschraubt

Von | 17. Mai 2019, 15:01

Alles neu macht der Mai? Facebook befragt seine Nutzer und plant weitere Änderungen für den News Feed.

Wie Facebook in seinem Newsroom ankündigt, wird es in nächster Zeit erneut zwei Updates für den News Feed geben.

Zum einen will der Social-Media-Gigant Inhalte von Personen noch stärker hervorheben und zum anderen sollen Links priorisiert werden, die Personen für sich besonders sinnvoll erachten.

Für Seitenbetreiber könnte dies hingegen erneute Einbußen in Sachen Reichweite bedeuten.

Facebooks Neuerungen liegen dabei direkten Umfragen zugrunde. Unter anderem wurden Nutzer gebeten, Freunde aufzulisten, mit denen sie sich am meisten verbunden fühlen, aber auch welche Beiträge ihre Zeit wert seien.

Künftig sollen Faktoren wie zum Beispiel das Markieren in gleichen Fotos sowie konstante Reaktionen und Kommentare bei den gleichen Beiträgen schwerer ins Gewicht fallen.

Gegenüber SearchEngineJounal erklärt Facebook, dass diese Änderungen nicht mehr oder weniger an Seiten oder Freunde auftauchen lassen sollen, sondern vielmehr jene Inhalte, die Nutzer für wertvoll erachten.

Gruppen immer wichtiger?

Laut Felix Disselhoff, Autor bei MEEDIA, passt hierzu auch die Ankündigung von CEO Mark Zuckerberg, wonach das soziale Netzwerk die Kommunikation zunehmend privatisieren will.

Communities werden in Zukunft in allen Teilen des Netzwerkes vertreten sein, so auch im Marketplace und Facebook Watch. Nutzer sollen direkt von der Startseite aus Inhalte in die Gruppe posten können – das bedeutet aber auch ein Umdenken für Publisher:

Interaktionen können sie zukünftig immer weniger über Seiten, sondern vor allem dadurch gewinnen, dass sie in themenspezifischen Gruppen Communities aufbauen.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -