Immer wieder bekommen wir folgende Frage gestellt: “Wenn ich einen Chat-Verlauf lösche, ist der dann auch beim Betreffenden weg?”

- Sponsorenliebe | Werbung -

Facebook-Nutzer verwenden für das Versenden von privaten Nachrichten den Facebook-Messenger. Dieser ist in Facebook direkt integriert oder kann auch als eigene Webseite im Netz aufgerufen werden. Zu finden unter: https://www.messenger.com/. Aus welchen Gründen auch immer, möchten einige Nutzer jedoch diverse Chat-Verläufe wieder löschen. Was viele hier jedoch nicht bedenke ist, dass nur die eigenen Nachrichten dabei gelöscht werden nicht jedoch beim Empfänger!  Facebook selbst schreibt dazu folgendes:

Variante 1: So löschst du eine Unterhaltung aus Facebook

  1. Klicke oben auf der Seite auf
  2. Öffne die Unterhaltung, die du löschen möchtest
  3. Klicke oben im Chat-Fenster auf Optionen“ und dann auf „Unterhaltung löschen …

image

Variante 2: So löschst du eine Nachricht auf Messenger.com

  1. Bewege den Mauszeiger über die Unterhaltung auf dem linken Reiter
  2. Klicke auf
  3. Klicke auf „löschen

image

Variante 3: So löschst du eine Nachricht aus der Smartphone-App heraus

  1. Öffne den Facebook-Messenger
  2. Tippe etwas länger auf die Nachricht, die du löschen möchtest.
  3. Tippe auf „löschen

image

Hinweis: Das Löschen einer Unterhaltung kann nicht rückgängig gemacht werden. Beachte, dass beim Löschen einer Unterhaltung in deinem Eingangsordner die Nachricht oder Unterhaltung nicht im Eingangsordner deines Freundes/deiner Freundin gelöscht wird. Es ist nicht möglich, gesendete oder empfangene Nachrichten aus dem Eingangsordner deines Freundes zu löschen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady