Facebook gibt seinen Nutzern mehr Kontrolle über ihre eigenen Daten!

Von | 21. August 2019, 13:40

Als Reaktion auf die Datenschutzskandale des vergangenen Jahres hat Facebook nun angekündigt, mit neuen Funktionen für mehr Kontrolle zu sorgen.

Mit unseren Daten verdient Facebook Geld. Diese Tatsache sollte mittlerweile jedem bekannt sein.

Vor allem personalisierte Werbung ist bei Werbetreibenden sehr beliebt. Aktuell läuft das so: wenn Personen mit einem Facebook-Konto kommerzielle Plattformen oder Apps besuchen, können Informationen über diesen Besuch an Facebook gesendet werden. So entstehen dann die individuell zugeschnittenen Werbeanzeigen.

In Zukunft kann man eine Zusammenfassung der Daten bekommen die, über andere Apps oder Websites, mit dem eigenen Facebook-Konto verknüpft sind, so die „Zeit„. Facebook möchte damit mehr „Transparenz und Kontrolle“ ermöglichen. Außerdem soll es die Möglichkeit geben diese Daten zu entfernen bzw. zu verhindern, dass zukünftig neue Daten mit dem eigenen Facebook Konto verknüpft werden.

- Werbung -

Komplett verhindern lässt sich die Daten Sammlung aber nicht, die Informationen werden weiterhin übermittelt, allerdings dann nur noch in anonymisierter Form.

Zunächst sollen die neuen Funktionen in Irland, Spanien und Südkorea eingeführt werden und später dann weltweit zur Verfügung stehen.

Laut Facebook-Managerin Stephanie Max wird damit gerechnet, dass diese Änderung auch einen Einfluss auf das Werbegeschäft des Konzerns haben wird, aber es sei ihnen wichtiger „den Menschen Kontrolle über ihre Daten zu geben“.

Autorin: Nicole Reimuth
- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -