Facebook: Kaffeevollautomat Gewinnspiel echt oder Fake?
Facebook: Kaffeevollautomat Gewinnspiel echt oder Fake?
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Neuester Trend: mach ein Album draus!

- Sponsorenliebe | Werbung -

In diesem Sommer schießen die Fake-Gewinnspiele wie die Pilze aus dem Boden. Und es ist faszinierend, wie viele Nutzer noch immer glauben, sie können dies und jenes gewinnen. Dabei sind solche Fakes meistens immer nach demselben Muster gestaltet.

Einen neuen Trend konnten wir jedoch beobachten – es ist jetzt “in” keine Statusbeiträge mehr zu erstellen, sondern einfach Alben daraus zu machen.

So auch wie bei diesem Gewinnspiel:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Gewinnspiel De’Longhi Kaffeevollautomat Wir verlosen zum 16. August ein De’Longhi Kaffeevollautomat im Wert von 1599€. Die Teilnahmebedingungen sind einfach! 1️⃣️ Sei ein Fan unserer Seite –> Kaffeevollautomat 2️⃣ ️Like&Teile diesen Beitrag 3️⃣ Schreibe uns in den Kommentaren, wie viel Kaffee du am Tag trinkst. Teilnahmeberechtigt sind nur User aus Österreich, Deutschland und Schweiz. Der Gewinner / Die Gewinnerin wird aus Datenschutzgründen ausschließlich persönlich benachrichtigt. Dieses Gewinnspiel besteht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück

Das Fake-Gewinnspiel

Was macht eigentlich so ein Fake-Gewinnspiel aus? Die Kriterien einer Teilnahme sind schnell aufgezählt:

  • Kommentieren,
  • teilen,
  • liken und / oder
  • eine persönliche Nachricht verschicken.

Manchmal wird noch ein Teilnahmeschluss hinzugefügt, doch meistens werden die Gewinnspiele bereits vor diesem Termin wieder gelöscht.

Damit es keine tatsächlichen Gewinner geben muss, soll dieser per persönlicher Nachricht kontaktiert werden. Ist der Fake aufgegangen, wird in kürzester Zeit ein neues Gewinnspiel mit einem anderen Gewinn nachgeschossen. Dabei ist es egal, ob man zuvor ein Auto gewinnen konnte und dann ein Traumhaus…

Hauptsache, die Nutzer interagieren oder folgen einem Link, den sie per privater Nachricht zugeschickt bekommen und der eigentlich einen ganz anderen Zweck verfolgt.

Merke: Typische Indikatoren sind auch solche Versprechungen – “drückt auf gefällt mir und kommt in unseren Los-Topf!” sowie “wer den Beitrag teilt hat eine doppelte Chance!” und ganz wichtig “die Seite – Name-der-Seite – muss mit Gefällt mir markiert sein”.

Was muss ein seriöses Gewinnspiel bieten?

Ein Gewinnspiel eines seriösen Veranstalters muss transparent sein. Die wichtigsten Merkmale:

  • Inhaber der Seite / Ansprechperson
  • Impressum
  • Kontaktmöglichkeit
  • Teilnahmebedingungen

Seriöse Unternehmen beschäftigen sich mit dem Thema Gewinnspiele auf Facebook und stellen diese auch korrekt dar. Unter anderem achten seriöse Veranstalter darauf, dass ein Impressum, ein Kontakt sowie Teilnahmebedingungen zur Verfügung stehen, die auch aus rechtlicher Sicht notwendig sind. Aber Vorsicht, denn hin und wieder geben sich die Veranstalter die Mühe und erfinden Impressumsangaben.

Eine Recherche zu den angegeben Informationen lohnt sich also.

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Die Kontaktdaten von Kaffeevollautomat dürften frei erfunden sein, denn weder das Unternehmen, noch die Adresse können mit einem seriösen Händler in Verbindung gebracht werden.

Was noch passieren kann

Merke: Warum gibt / gab es dieses Gewinnspiel? Natürlich steckt hinter diesen Seiten ein finanzielles Interesse. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man aus erfolgreich verlaufenden Fakegewinnspielen Profit schlagen kann. Angefangen von eher harmlosen Seitenverkäufen bis hin zu bösen Abofallen ist alles drin.

Wir haben bisher bei sehr sehr vielen Fake-Gewinnspielen beobachten können, dass diese Art der Gewinnspiele immer recht ähnlich verlaufen. In einer ersten Stufe verführen sie mit ihrer einfachen Teilnahme. Man soll einen hochwertigen potentiellen Gewinn teilen und liken. Kann jeder, das ist keine Hürde. Damit werden Menschen angelockt.

Möglichkeit „Seitenverkauf” / „Likefarming”

Mit Hilfe dieser Lockveranstaltungen wird dann die Seite “gezüchtet”. Der Seitenbetreiber arbeitet daran, die Fanzahlen in die Höhe zu treiben. Ab einem bestimmten Punkt findet sich diese Seite dann zum Verkauf. Die Fans wundern sich lediglich irgendwann, welche Inhalte sie nach dem Verkauf zu Gesicht bekommen und warum sie diese Seite je gelikt haben.

Möglichkeit „Affiliate”

Ab einer bestimmten Teilnehmerzahl wird die Beschreibung des Gewinnspiels verändert. Die Teilnahmebedingungen bekommen einen Zusatz und meist wird ein Link eingefügt, den man besuchen soll. Dort warten dann irgendwelche Partnerprogramme, über welche der “Veranstalter” Provisionen einsackt.

Im harmlosen Fall sind es Partnerprogramme, die dem Teilnehmer einen Haufen Werbung bescheren, im extremen Fall verbirgt sich für die Besucher via Smartphone eine WAP-Billing Abofalle hinter dem Link (bei welcher der Veranstalter natürlich ebenso Provisionen kassiert). Hin und wieder findet man diese hochgezüchteten Facebookseiten dann auch bei eBay zum Verkauf angeboten.

Egal, was da noch passiert: Den angepriesenen Gewinn gibt es nicht! Daher merke Dir: es ist niemand da, der dieses Haus, dieses Wohnmobil, diesen Audi, 100.000 iPhones oder 50.000 PS4 verlost. Nein, es gibt sie nicht, diese ritterlichen Wohltäter des Netzes. Sie sind eher Gaukler, die ihre Nutzer dazu verleiten, brav wie Klickvieh aus der Hand zu fressen.

Ergebnis:

Es ist nicht anzunehmen, dass es sich bei Kaffeevollautomaten um ein ernst gemeintes, seriöses Gewinnspiel handelt.

Eine Teilnahme dient wohl eher der Aufzucht zwecks eines Seitenverkaufs. Die Seite wurde erst am 14. August 2018 erstellt und enthält nur diesen einen Beitrag. Ein seriöses Unternehmen hätte durchaus Interesse, seine Geschäft erst einmal zu etablieren, bevor es zu irgendwelchen Gewinnspielen kommt.

Zudem kennen wir diese Art und Weise des Gewinnspielaufbaus nur von Fake-Gewinnspielen. Dass es diese Kaffeemaschinen tatsächlich als Gewinn gibt, ist daher eher auszuschließen.

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady