Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Facebook dürfte einigen Usern eine neue Funktion zur Verfügung gestellt haben. Diese erlaubt einem, dass man Statusbeiträge nur im News Feed veröffentlichen kann, nicht aber in der Chronik.

Solche Statusbeiträge werden dann allen nur in ihren Neuigkeiten angezeigt werden. Besucht man jedoch direkt das Profil des Erstellers, dann wäre dieser Statusbeiträge in der Chronik nicht sichtbar.

image

Beispiel:

Zuvor war es so, dass der Statusbeitrag, denn man gepostet hat, im Newsstream und in seiner Chronik zu sehen war.

In der Chronik

image

Im News Feed

image

Ausnahme

Den Statusbeitrag selbst, konnte man bis dato auch bereits in seiner Chronik verbergen. Dies war aber erst im NACHHINEIN möglich. Man musste also zuerst den Beitrag veröffentlichen und konnte dann in seiner Chronik diesen verbergen.

image

NEU!

Schreibt man nun einen Statusbeitrag im News Stream, dann kann man bereits im Vorhinein entscheiden, ob man den Statusbeitrag in SEINER Chronik verbergen möchte – oder eben nicht.

Sobald man in den Statusbeitrag klickt, erscheint diese neue Option:

image

Sieht dann im News Feed so aus:

image

HINWEIS: Facebook hat in der linke Spalte eine Menüpunkt, der sich “Deine Beiträge” nennt. Klickt man diesen, dann bekommt man hier auch die “Verborgenen Beiträge” angezeigt.

In seiner Chronik hingegen, kann man dann diesen Statusbeitrag NICHT sehen.

image

Fazit:

Wir haben lange überlegt, warum Facebook diese Funktion eingeführt hat und welche Vorteile diese mit sich bringt.

Im Moment ist es so, dass wir dies nicht beantworten können.  Was meinst du dazu? Warum hat Facebook diese Funktion / Option eingeführt?

Gerne kannst du über diese Funktion in unserer Community mit diskutieren.

Wir können im Moment nur dazu sagen Smiley

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady