image In den letzten Tagen wurden wir immer gefragt warum die Benachrichtigungs -Einstellungen sich immer wieder aktivieren obwohl man diese deaktiviert und speichert und prompt haben wir heute erfahren, dass Facebook bei einigen Ihrer Nutzer die "Benachrichtigung per E-Mail" versehentlich aktiviert hat. Seit dem 18.4.2011 erhalten die betroffenen Facebook-Nutzer Pinnwand-Einträge, neue Nachrichten sowie Freundschaftsanfragen als Information per E-Mail zugesandt. Für viele der Nutzer ist das ja OK denn sie haben dies ja so bei Ihren Kontoeinstellungen eingestellt. Blöd ist nur, dass dies auch Nutzer bekommen welche diesen Menüpunkt aber deaktiviert hatten. Facebook kennt bereits dieses Problem und arbeitet bereits an einer Lösung. Warum dies versehentlich aktiviert wurde kann man nicht sagen. Wir möchten Euch noch zeigen wo diese Einstellung ist und wie man diese aktivieren bzw. deaktivieren kann.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die Benachrichtigungseinstellungen findet Ihr unter >Konto >Kontoeinstellungen

image 

Hier wählt Ihr nun den Kartereiter "Benachrichtigungen" aus

image

Hier kann man nun diverse Punkte aktivieren bzw. deaktivieren!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady