Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Abermals überrollt Facebook ein Welle an dubiosen Videos, die angeblich IM NAMEN der Nutzer gepostet / veröffentlicht werden.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Viele Nutzer hat es dabei schon getroffen. Diese wiederum verbreiten auch im Moment folgende Information um andere davor zu warnen:

image

War jetzt mal ne Weile Ruhe, nun sind diese Deppen wieder unterwegs…..
ACHTUNG…es werden Pornofilme in unserem Namen an unsere Pinnwände gepostet ohne das wir sie sehen können…nur unsere Freunde sehen sie…manchmal ist sogar ein Kommentar mit unserem Namen dabei…wenn Ihr sowas bei mir seht, bitte sagt es mir sofort und macht es nicht auf…es ist ein Virus. …bitte kopieren und weiterleiten ..

Stimmt die Aussage?

JA! Im Moment ist es wahrlich so, dass auch wir viele Informationen zu diesem Thema bekommen. Es handelt sich dabei um solche und ähnliche Statusbeiträge:

image

KEIN VERWEIS VORHANDEN, um die aktuellen Fälle prüfen zu können.

Im Moment haben wir bis dato noch ´keinen direkten Link / URL / Verweis von Nutzern erhalten, um diesen selbst prüfen zu können.

Aber unsere langjährige Erfahrung lässt die Vermutung zu, dass es folgene Möglichkeiten gibt, warum es zu diesen Statusbeiträgen überhaupt kommt:

 


1. Der Nutzer hat sich einen TROJANER eingefangen:

Was ist ein TROJANER? Trojaner sind eigenständige Programme (.exe), die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind. Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren. Aber das stimmt nicht! Im Hintergrund wird ein Programm installiert.

Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben. Der verräterischste aller Dateianhänge ist der .zip Anhang. Mails von vertrauenswürdigen Quellen kommen niemals als .zip Datei, auch nicht als .com /.pif / .ico / .scr/ .exe Bitte nicht öffnen und den Inhalt ausführen, außer man erwartet bewusst eine solche Datei.

a) Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat und den Inhalt auch ausgeführt hat (das ist der kritische Punkt!), sollte als erstes einmal den PC von seinem Virenscanner untersuchen lassen.
b) Ändere alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw. Bitte auch vorsichtshalber Bank oder Kreditkarteninstitut benachrichtigen.

 


2. Der Nutzer hat eine BROWESER-ERWEITERUNG installiert.

Dies betrifft in den meisten Fällen Nutzer, die Google-Chrome als Webbrowser nutzen. Wo sich Browser-Erweiterungen befinden, haben wir in diesem Artikel beschrieben.


3. Scanne deinen Rechner

Zusätzlich zum Virenscanner solltet Ihr Euren Rechner auch mit folgenden beiden Programmen scannen lassen:

Generell: SCHÜTZE DEINE FREUNDE!

Du kannst deine Freunde schützen, solltest DU markiert worden sein!

Was man als Facebook-Nutzer immer einstellen sollte, ist folgende Option:

Einstellung > Chronik und Markierungen > Möchtest du Beiträge, in denen dich deine Freunde markieren, prüfen, bevor sie in deiner Chronik erscheinen? = JA

image

Verweis zu dieser Option: https://www.facebook.com/settings?tab=timeline

Diese Einstellung bewirkt zwar nicht das man NICHT MEHR MARKIERT werden kann, aber sie bewahrt davor, dass dieses markierte Image in der Chronik aufscheint.

Durch diese Option schützt man seine Freunde. Die Markierung selbst ist dennoch vorhanden.

Hat man diese Option aktiviert, dann findet man diese Überprüfung in seinem Aktivitätenprotokoll vor. Diese nennt sich “Chroniküberprüfung

Hier kann man noch immer entscheiden, ob man dies in seiner Chronik anzeigen lassen möchte oder nicht.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady