Unerwünschte PopUp-Werbung von Facebook auf dem Display
Unerwünschte PopUp-Werbung von Facebook auf dem Display
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Immer wieder berichten Facebook-Nutzer, dass sie auf dem Smartphone eine PopUp-Werbung angezeigt bekommen, die sich über den eigentlichen Beitrag legt!

- Sponsorenliebe | Werbung -

So wie auch diese aktuelle Anfrage dies zeigt (sic!)

“Seit  ein paar Tagen bekomme ich immer wieder per Pop-up ein recht dubioses „Jubiläums“-Angebot, angeblich von Facebook, bei dem ich irgendwelche Geschenkboxen erhalten soll. Ich klicke da selbstverständlich nicht drauf, aber es gibt bestimmt genug Leute, die das machen. Hab euch mal nen Screenshot davon gemacht, vielleicht interessiert das euch ja und vielleicht habt ihr eine Idee, wie ich diesen unerwünschten Pop-up loswerden kann ”

Es handelt sich dabei aktuell um dieses PopUp-Fenster:

image

Optisch sieht es so aus, als ob man noch auf Facebook wäre, tatsächlich aber handelt es sich um eine betrügerische Werbeanzeige, die die Nutzer auf Seiten von Datensammlern lockt oder schädliche Software installieren möchte.

Diese PopUps tauchen nicht nur auf, wenn man auf Facebook unterwegs ist, sondern häufig auch auf seriösen Webseiten (sogar manchmal auf mimikama.at, wie uns Nutzer berichteten).

Auch seriöse Webseitenbetreiber haben keinen direkten Einfluss darauf, welche Werbebanner auf der eigenen Webseite angezeigt werden. Der Betreiber selbst stellt nur Werbeplätze zur Verfügung. Man sollte also nicht den Betreiber der jeweiligen Webseite verurteilen, wenn man einmal solche Werbebanner zu Gesicht bekommt.

Wie kann man solche PopUps verhindern?

Deaktiviert den “In App Browser” von Facebook. Facebook öffnet Verweise/ Links immer innerhalb seiner eigenen App.

  1. Öffne hierzu die Facebook-App auf deinem Handy.
  2. Rufe die Einstellungen der App über das Symbol mit den drei Balken in der oberen Menüleiste auf.
  3. Scrolle herunter, bis zu “Einstellungen und Privatsphäre“.
  4. und hier direkt darunter zu den “Einstellungen”
  5. Tippt man nun den Punkt “Medien und Kontakte” an, findet man…
  6. …hier die Option „Links werden extern geöffnet“ vor.
  7. Aktiviert die Option, um externe Links über die Facebook-App wie gewohnt wieder mit dem von euch favorisierten Android-Browser öffnen zu können.

Eine bebilderte Anleitung dafür könnt ihr hier finden.

Ebenso solltet ihr folgende Schritte befolgen:

  1. Sicherheitshalber solltet ihr sogenannten Mehrwertdienste generell bei eurem Handyanbieter sperren lassen, denn man kann sich nie sicher sein, dass solche Werbebanner / Apps nicht im Hintergrund aktiv werden.
  2. Auch eine Drittanbietersperre empfehlen wir dringendst.
  3. Löscht direkt im Browser den “Verlauf” und die “gespeicherte Webseiten-Inhalte” sowie auch die “Cookies”.
  4. Macht euch Gedanken über eine Virenschutz-App.
-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady