Mit Pop-up-Cafes gegen die Unwissenheit?

Facebook eröffnet Pop-up-Cafés, um über Privatsphäre aufzuklären

Von | 21. August 2019, 9:45

Mit Pop-up-Cafes gegen die Unwissenheit?

Facebook eröffnet in London 5 Pop-up-Cafes. Grund für die Eröffnung sei eine Umfrage, laut der 27% (1/4) der britischen Facebook-Nutzer nicht wüssten, wie sie ihre Privatsphäreeinstellungen richtig anpassen.

Nach den Schlagwörtern wie Datenverkauf, Lauschangriff und dem teilen von Inhalten privater Gruppen mit der Polizei, kommt diese Aktion etwas makaber daher.

Steven Hatch, Vizepräsident von FB in Nordeuropa äußerte sich dahingehend, dass es normal ist, sich Sorgen zu machen, wer die Sachen sehen kann, die man auf Social Media postet, aber nicht jeder weiß, was er dagegen tun kann.

Ob nun die kostenlose Tasse Kaffee Licht ins Dunkel der unwissenden Gemüter bringt, bleibt abzuwarten. Ebenso, ob Pop-up-Cafes auch in anderen Staaten etabliert werden. Diese Aktion wird auch nur 5 Tage dauern und zwar vom 28. August bis 5. September 2019.

Autorin: Kirsten Suckert
Quelle: engadget
Artikelbild: Shutterstock / Von Budiman B Daud
- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -