Wer ist mit wem auf Facebook befreundet? Ein Klick reicht aus und schon kann man auf Facebook sehen, mit wie vielen Nutzern jemand befreundet ist. Auch zu erkennen ist, um wem es sich handelt. Doch möchte man das? Na etlichen Facebook-Updates möchten wir aufzeigen, wo man diese Einstellung nun vornehmen kann.

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Wie dies funktioniert zeigen wir hier gerne auf!

Deine Freundesliste findest du in deinem Profil direkt unter deinem Titelbild:

  1. Klicke nun auf “Freunde”

  2. danach auf “Bearbeiten” (Stift) und hier dann auf “Privatsphäre bearbeiten”

  3. und nun stelle hier auch “Nur ich”

image

image

image

Das war es auch schon wieder! Ab nun kannst nur DU deine Freundesliste sehen. Fremde, vor allem Betrüger, haben nun keinen Einblick mehr in deine Freundesliste.


SPONSORED AD

Möchte man, das jeder weiß mit wem ich auf Facebook befreundet bin?

Diese offene Freundesliste machen sich auch Betrüger nu Nutze, indem sie z.B. DEIN Profil 1:1 kopieren um danach die öffentliche Freundesliste zu durchforsten. Haben sie dies einmal getan schreiben diese wiederum deine Freunde an und versuchen diese abzuzocken. Darüber haben wir hier berichtet.

Auf Facebook ist es so, dass man seine eigene Freunde unter seinem Titelbild in einer Liste sehen kann. Aber nicht nur der Facebook-Nutzer selbst kann diese Freundesliste sehen, sondern jeder andere Nutzer ebenfalls! Wenn man aber nun seine Freundesliste nicht jeden zugänglich machen, möchte dann kann man diese verbergen bzw. kann man dies so einstellen, dass man nur selbst seine Freundesliste zu sehen bekommt.

Gerne kannst du diesen Tipp auch mit deinen Facebook-Freunden teilen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady