Facebook verspricht mehr Klarheit und Transparenz in Sachen Datenschutz und Nutzungsbedingungen

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie im Facebook Newsroom angekündigt, ändert der Social Media Gigant seine Datenschutz- und Nutzungsbedingungen, um mehr Klarheit und Transparenz zu schaffen.

Laut heise online seien die Informationen über Datensammlung nun ausführlicher formuliert und mit den neuen Regeln würden auch keine zusätzlichen Informationen erhoben werden. So will Facebook in Zukunft auf Informationen wie Namen von Apps und Dateien zugreifen sowie Mausbewegungen registrieren, um herauszufinden, ob es sich um echte Menschen und keine Bots handelt. Konzern-Dienste, wie zum Beispiel Instagram, werden ebenfalls nach den neuen Datenschutz- und Nutzungsbedingungen agieren.

An der Datenverarbeitung selbst soll sich aber nichts ändern.

Die neuen Datenschutz-Bedingungen in Europa gehen zum großen Teil auf die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung zurück, die ab Mai 2018 in Kraft tritt.

Geplant seien noch die Einführung der Gesichtserkennungsfunktion in Europa und Daten in einem maschinenlesbaren Format herunterzuladen und diese zu einem anderen Dienst zu bringen. Ausführlich als Nutzerrecht deklariert werden sie aber nur in der EU-Version der Facebook-Dokumente, so heise online.

Weitere Quellen:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady