Facebook bittet Nutzer um Mithilfe bei der Bewertung von Artikeln und „irreführendem Sprachgebrauch“

- Sponsorenliebe | Werbung -

Diese Umfrage könnte ein weiteres Indiz dafür sein, dass Facebook die Herausforderung annimmt die Situation um die gefälschten Nachrichten in den Griff zu bekommen.

Ein angedachter Teil der gesuchten Lösung scheint zu sein, dass sie die Nutzer danach fragen, was sie für eine Fälschung halten.

Bewertungen von Artikelüberschriften!

In der Umfrage wurden die Nutzer gebeten die Überschrift eines Artikels dahingehend zu bewerten, für wie irreführend sie auf sie wirkt.

image
Screenshot: techcrunch.com

Die Umfrage könnte eine Reaktion auf die aufgekommene Diskussion über Fake – News auf dem Netzwerk sein. Fake – News könnten den amerikanischen Wahlkampf nachhaltig beeinflusst haben. Facebook versucht jetzt scheinbar die Wirkungsweise seiner Algorithmen transparenter zu gestalten.

Facebook wurde in der Vergangenheit schon öfter für seinen laschen Umgang mit Fake, Irreführung und Clickbait Posts kritisiert.

Die Umfrage mag ein gut gemeinter Anfang sein, aber inwieweit diese Art des Umgangs von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt abzuwarten schließlich sind es teilweise die Nutzer selber, die die Fakes in Umlauf bringen.

Quellen:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady