-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image Auf Facebook gibt es immer wieder Anwendungen welche man blockieren möchte! Dies geschieht entweder im Nachhinein also nachdem man die Anwendung bereits aktiviert hat oder aber auch schon im Vorhinein! Beides ist möglich!  Mit diesem Artikel möchten wir Euch beide Möglichkeiten aufzeigen!

Fall 1: Ich möchte bereits im Vorfeld eine Anwendung blockieren!

Du kannst Anwendungen bereits im Vorfeld schon blockieren ohne das du jemals diese Anwendung benutzt hast! Dies wird zumeist als Vorsichtsmaßnahme genutzt!

Schritt 1: Klicke folgenden Link um zu denn “ANWENDUNGEN” von Facebook zu gelangen!
Link: http://www.facebook.com/apps/directory.php?app_type=0&category=0 und suche dir jene Anwendung heraus welche du blockieren möchtest. In diesem Beispiel haben wir die Anwendung unkenntlich gemacht denn sonst bekommen wir noch böse Mails!

image

Nachdem du die Anwendung angeklickt hast gelangst du direkt zu dieser Anwendung!
Hier hast du nun die Möglichkeit die Anwendung zu blockieren indem du auf “Anwendung blockieren” klickst! Dieser Link befindet sich rechts unter dem Image der jeweiligen Anwendung!

image

Anmerkung: Bei unseren Tests ist uns aufgefallen, dass dies nicht bei allen Anwendungen möglich gewesen ist! Warum dies der Fall ist können wir leider auch nicht beantworten!



Fall 2: Ich habe bereits eine Anwendung und möchte diese entfernen bzw. blockieren

Nehmen wir einmal an Du hast eine Anwendung auf Facebook aktiviert und möchtest diese aber blockieren (warum auch immer) dann sind folgende Schritte zu tätigen!

Schritt 1: Klicke auf  dein “Konto—>Anwendungseinstellungen”

image

Schritt 2: Suche nach jener Anwendung welche du entfernen möchtest und klick auf das Symbol "X", das rechts neben jeder Anwendung angezeigt wird. Du musst dann nur noch das Entfernen der Anwendung bestätigen.

image


-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady