- Sponsorenliebe | Werbung -

Facebook – Unendliche Möglichkeiten, um wahnsinnig tolle Sachen zu gewinnen… oder nicht?

Und wieder werden Gutscheine versendet. Es vor wenigen Tagen, haben wir über die Amazon und Rewe Gutscheine berichtet.

Jene Statusmeldung macht momentan in vielen Gruppen die Runde:

image

Ja Hammer! So viel Glück wollen wir auch haben und klicken gleich mal drauf:

image

Oh weia! Nur noch 346 Gutscheine übrig, und es werden sekündlich weniger!

Schnell handeln! ODER?

Nein, Hektik ist da nicht nötig, denn ein kurzer Blick in den Quelltext verrät uns bereits, dass dies ein einfacher Zählmechanismus ist, der jedesmal, wenn man die Seite aufruft, bei 360 startet und dann langsam runterzählt.

Aber das wissen wir jetzt einfach mal nicht, sondern teilen es erst einmal fleißig in ein paar Gruppen.

Bekommen wir jetzt endlich den ersehnten Gutschein?

Leider nein, stattdessen landen wir hier:

image

Gewinne sind immer gut, nicht wahr?

Also klicken wir mal weiter:

image

Unsere Adresse? Ja logisch, die müssen ja auch wissen, wo sie den 1000€ Gutschein hinschicken sollen und vielleicht gewinnen wir sogar noch einen Gutschein!

image

Als wäre das noch nicht genug, sollen wir uns jetzt auch noch eine Kreditkarte bestellen. Müssen wir aber nicht unbedingt, klicken wir einfach auf „Schließen“ und gehen weiter.

image

Ein ziemlich langer Fragenkatalog erwartet uns hier nun… nun ja, Spam soll ja schließlich maßgeschneidert sein, nicht wahr?

image

Zum Schluss bekommen wir noch eine Email-Bestätigung…. und das war’s dann auch schon.

Auf dem langen Weg bis dahin muss übrigens irgendwo der 1000€ Gutschein von dm verloren gegangen sein, jedenfalls ist davon keine Rede mehr.

Stattdessen dürfen wir uns jetzt über Spam per Mail, per SMS und per Telefon freuen. Ist das nicht super?

Hinter diesem ganzen Brimborium steckt übrigens die berühmt-berüchtigte PROLEAGION GmbH, über die wir HIER schon einmal berichteten.

Autor: Ralf N. vom mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady