Freiburg – Am Montag dieser Woche trat am Europastadion ein Exhibitionist auf.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

An dem genannten Tag schauten gegen 16 Uhr zwei Frauen ihren Kindern beim Training zu. Die Frauen standen außerhalb des Stadions in der Nähe des Haupteingangs. Hierbei bemerkten sie einen Fahrradfahrer, der auf dem Radweg angefahren kam und hinter einem Gebüsch anhielt.

Der Mann schaute in Richtung der Kinder, holte sein Geschlechtsteil heraus und begann zu onanieren. Die Frauen trennten sich, näherten sich dem Exhibitionisten und machten auf sich aufmerksam. Der Mann beendete seine Handlungen, fuhr zur Mouscronallee und dort in Richtung Unterführung davon.

Die Polizei erfuhr erst mit zeitlichem Verzug von dem Fall.

Sie sucht nun nach dem Täter, der wie folgt beschrieben wurde:

  • ca. 50 – 70 Jahre alt
  • viele Falten im Gesicht
  • ca. 1.80 m groß
  • schlank
  • sportliche Figur
  • schwarze Radhose
  • weißes Rad-Shirt
  • weiße Socken (ev. mit Adidas Emblem)
  • weißer Helm
  • benutzte weißes Mountainbike

Das Kriminalkommissariat Lörrach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer den beschriebenen Mann kennt oder etwas über seinen Aufenthaltsort weiß wird gebeten, sich zu melden

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady