- Sponsorenliebe -
Echtes Baby oder Puppe? / Artikelbild: DONOT6_STUDIO - Shutterstock.com

Es war nur eine Puppe…

Von | 14. Juni 2019, 10:49

„Muss mich leider von meinem Kleinen trennen. Er ist ca.
56 cm groß und 3000 Gramm schwer…Verkauf: 250 €…“ – Die Polizei staunt nicht schlecht, als der Hinweis einging, dass jemand in einer Verkaufsgruppe ein vermeintliches Baby inseriert!

- Sponsorenliebe -

Das Internet bietet so einige Kuriositäten – vor allem auch auf Verkaufsplattformen. Die Polizei ist auf die Zivilcourage der Mitbürger angewiesen, vor allem, wenn ein Baby in einer Verkaufsgruppe angeboten wird!

Doch in diesem Fall löste sich das Rätsel schnell auf: Das vermeintlich inserierte Baby entpuppte sich als eine hoch realistische Puppe!

Via Facebook schreibt die Polizei Westhessen:

„ENTPUPPTER“ EINSATZ

So wurde gestern Abend in einer Verkaufspuppe äh -gruppe ein vermeintliches Baby inseriert…

Ein aufmerksamer Mann teilte uns den Sachverhalt mit – und natürlich gehen wir euren Hinweisen immer nach.

Wir verständigten sofort unsere örtlich zuständigen KollegInnen der Polizei #Ludwigshafen.
Eine Streife der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 machte sich in der Nacht auf den Weg zur vermeintlichen Kinderverkäuferin.

Im Gespräch mit der 58-jährigen Frau konnte der schlimme Verdacht zum Glück sofort widerlegt werden, da sich der angebotene Säugling als eine täuschendecht aussehende Kinderpuppe „entpuppte“.

Nichts desto trotz:
Der Mitteiler, der uns über das Inserat informierte, hat absolut vorbildlich und richtig gehandelt…

Wir sind oft auf eure Hinweise angewiesen.

Wenn ihr verdächtige Beobachtungen macht, dann lasst die Puppen tanzen und meldet euch bei uns

- Sponsorenliebe -
- Werbung -
- Werbung -
- Sponsorenliebe -