Artikelvorschaubild von Roger Utting / Shutterstock.com

Es tobleront das Netz!

Von | 18. Dezember 2018, 14:26

Und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo der Hashtag #Toblerone her.

Mimikama – Weil wir Social Media lieben!

Was ist passiert? Nun, die Rachenkratzerschoki Toblerone ist seit Neuem mit einem Halal-Sigel verziert. Das ist natürlich wieder was für die Netzgemeinde. Kurz erklärt, was da im Grunde passiert ist:

Ganz richtig, Toblerone hat rein gar nichts verändert. Nach Ausagen von Toblerone habe man sich einfach nur dem Markt angepasst.

Ok. Nun wissen wir Bescheid. Eine Massenkonvertierung zum Islam dürfte dadurch nicht zu erwarten soein. Oh….wait:

Nein. Vermutlich eher nicht. Aber selbst wenn der Hersteller sagt, man habe nichts verändert, vielleicht … vielleicht verschweigt so ein Lügenhersteller ja doch was? Man kann ja nie wissen!

Viele Internetnutzer und auch Politiker verschiedener Länder regen sich nun auf, dass ein Produkt, welches im Grunde immer schon halal war, sich nun auch so bezeichnet. Bei all diesen Massenprotesten sollte man vielleicht einfach nur genauer hinschauen, um was es geht. Apropos „was“ … war da nicht mal was mit Wasser?

Ok, ein Nebeneffekt der gesamten Zertifizierung dürft jetzt nicht nur sein, dass das Produkt als „halal“ gilt, sondern andere Konsumenten verloren gehen. Aus marktwirtschaftlicher Sicht müsste man nun messen, welche Gruppe die Größere ist.

Übrigens: man munkelt, es würde auch Dresdner Stollen geben, die halal sind. Nicht auszudenken!

Aber hey, mal so ganz im Ernst:

Artikelvorschaubild von Roger Utting / Shutterstock.com

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -