-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ein 27-jähriger Mann hat eine Erpressung infolge der Nutzung eines Kontaktes über die sozialen Netzwerke am Samstag (7.1.) angezeigt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nachdem er mit einer bislang unbekannten Frau zunächst in verbalem Austausch war, schlug sie ihm einen Live-Chat mit Bildübertragung vor. Dabei legten beide Personen nach und nach ihre Kleidungsstücke ab und nahmen sexuelle Handlungen an sich vor. Unmittelbar nach Beendigung des Chats erhielt der Geschädigte einen Anruf mit der Forderung nach mehreren hundert Euro, ansonsten würde der Clip online gestellt.

Da der Geschädigte den Geldbetrag nicht bezahlen konnte, wurde das Video tatsächlich online gestellt. Da von der unbekannten Frau nur wenige Kontaktdaten bekannt sind, gestalten sich die polizeilichen Ermittlungen schwierig.

Quelle: Polizeipräsidium Osthessen