Leutkirch im Allgäu – Opfer eines wohl europaweiten Hackerangriffs wurde am Dienstagmittag eine Firma im Raum Bad Wurzach.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ein Mitarbeiter hatte der Polizei mitgeteilt, dass im laufenden Betrieb etliche Bürorechner gesperrt wurden. Auf den Bildschirmen war danach die Mitteilung erschienen, dass wichtige Dateien gesperrt seien und die Bezahlung von 300 US-Dollar in Bitcoins gefordert.

Die Produktion sowie der Produktversand der Firma laufen bislang jedoch ohne wesentliche Beeinträchtigungen.

-Mimikama unterstützen-