Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Sehr geehrter Kunde, Ihr Nutzerkonto wurde vorsichtshalber temporär deaktiviert. So beginnt erneut ein von Internetbetrügern erstellte und versendete E-Mail!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Um diese E-Mail geht es:

image

Die E-Mail im Wortlaut:

Sehr geehrter Kunde,

Ihr Nutzerkonto wurde vorsichtshalber temporär deaktiviert. Aufgrund einer Systemumstellung ist die erneute Eingabe Ihrer persönlichen Daten erforderlich.Dies dient zu Ihrer eigenen Sicherheit und sorgt dafür, dass die hinterlegten Daten stets aktuell sind.

Kommen Sie dieser Bitte innerhalb 14 Werktagen nicht nach, wird Ihr Nutzerkonto vollständig gesperrt. Da dies manuell von einem unserer Mitarbeiter geprüft werden muss, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 29,95€ fällig.

Daher bitten wir Sie über den unten ausgeführten Link die Bestätigung Ihrer Daten durchzuführen. Hierbei entstehen keine Kosten oder Nachteile für Sie.

Weiter zur Bestätigung (anklicken)

Detailanalyse:

Folgt ein User der Anweisung und klickt auf “Weiter zur Bestätigung (anklicken)”, öffnet sich folgende Webseite!

HINWEIS: Unsere Antivirensoftware hat sofort nach dem Klick folgende Warnung heraus gegeben!

image

Es handelt sich also hier um einen PHISHING-Versuch!

Hätte man keine- oder keine aktuelle Antivirensoftware, dann bekommt man diese Webseite zu Gesicht!

image

Eine fast perfekt nachgebaute Seite von AMAZON. Doch dem ist nicht so. Diese Seite wurde von Internetbetrügern nachgebaut und auf einer eigenen Domäne hochgeladen.

Sie soll dem User den Eindruck vermitteln, dass er sich nur auf der offiziellen Webseite von Amazon befindet.

Würde der User hier seine Daten eingeben, dann würden die Zugangsdaten des jeweiligen Amazon-Kontos, an die Internetbetrüger übermittelt werden.

Danach geht es mit den bereits üblichen Formularen und mit der Datenabzocke munter weiter:

image

image

Amazon selbst schreibt zu diesem Thema:

Amazon E-Mails…

  • …fragen Sie niemals nach persönlichen Informationen oder bitten um Datenverifizierung über einen Link in der E-Mail.

    Alle benötigten Daten müssen IMMER über die Amazon.de Website eingegeben werden. E-Mails von Amazon enthalten daher nur Anleitungen, wie Sie Ihre Informationen auf der Amazon.de Website selbst verwalten können.

    Sollte eine Aktualisierung der Zahlungsdaten erforderlich sein, finden Sie immer auch auf der Amazon.de Website unter Mein Konto an der in der E-Mail genannten Stelle einen entsprechenden Hinweis. Fehlt dieser Hinweis auf unserer Website, handelt es sich bei der erhaltenen E-Mail um eine Fälschung.

  • …enthalten keinen Anhang oder Aufforderungen, eine Software zu installieren.

    Wir verschicken nie Anhänge, die Sie nicht erwartet haben, oder verlangen die Installation einer Software.

  • …betreffen nur Bestellungen, die Sie tatsächlich getätigt haben.

    Findet sich die genannte Bestellung nicht in Ihrem Kundenkonto unter Meine Bestellungen, handelt es sich bei dieser E-Mail um eine Fälschung.

  • …verlinken nur auf Websites, die mit http:// „xyz.“amazon.de beginnen.

    Beachten Sie, dass vor der Endung „amazon.de“ IMMER ein Punkt steht. Seiten wie „payments-amazon.de“ gehören nicht zu Amazon. Wir benutzen auch niemals IP-Adressen (eine Ziffernfolge) vor der Endung, wie „http://123.456.789.123/amazon.de/“.

  • …haben @amazon als Absenderadresse.

    Steht in der „Von“-Zeile der E-Mail als Absender eine Adresse, die nicht @amazon enthält, handelt es sich um eine gefälschte E-Mail.

  • …sind korrekturgelesen.

    Unsere E-Mails enthalten normalerweise keine Rechtschreib- und Grammatikfehler.

Wichtig:

Bitte klicken Sie in verdächtigen E-Mails keine Links an und öffnen Sie keine Anhänge. Wenn Sie bereits einen Link in einer verdächtigen E-Mail angeklickt oder einen Anhang geöffnet haben, besuchen Sie bitte unsere Hilfeseite Mein System schützen, um mehr über Sicherheitsmaßnahmen zu erfahren.

Verweis: Amazon

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady