Nachdem wir am letzten Freitag bereits der Pegida BW – Bodensee „geholfen“ haben, nicht auf eine Falschmeldung hereinzufallen, wollen wir nun die Pegida BW – Konstanz vor größerem Schaden bewahren.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wir möchten Euch und Eure Anhänger davor bewahren, in den Strudel eines Rechtsstreits zu gelangen, denn folgendes Bild, welches auch bei Euch verbreitet wird, könnte unter umständen Konsequenzen haben:

#Merkel #Flüchtlinge

Posted by Pegida BW – Konstanz on Samstag, 30. Januar 2016

(Sollte der eingebettete Post nicht sichtbar sein, findest Du hier einen archivierten Screenshot)

Denn zu folgendem Bild muss gesagt werden: wirklich alles darauf ist unwahr!

Erfundenes Zitat, erfundener Name, geklautes Bild

Hier hat mal wieder Uwe Ostertag zugeschlagen, welcher in der Vergangenheit schon mehrfach mit provokativen Bildern aufgefallen ist, welche er als “Satire” markierte. So auch hier: in dem Portrait des jungen Mannes steht in weißer Schrift “in Satira by Uwe Ostertag”.


SPONSORED AD


Fraglich ist nur, ob er mit dieser Satire in diesem Fall unbescholten davon kommt, da hier ein Urheberrechtsbruch und eine Verleumdung vorliegt. Denn dieses Zitat ist frei erfunden! Die abgebildete Person hat das nie gesagt, zudem lautet der Name der abgebildeten Person nicht Karim Mugda, sondern er heißt mit Künstlernamen Sam. Er stammt auch nicht von der Elfenbeinküste, sondern aus Gambia.

Das Bild des Mannes stammt aus einem Artikel in der Badischen Zeitung unter dem Titel “Musiker – und Flüchtling: „Sam“ aus Gambia auf Tour”. Dort wird auch beschrieben, wer dieser Mann ist, woher er stammt und dass er mit der Band „Strom und Wasser“ tourt. Insofern ist die Nutzung des Bildes sehr fraglich, auch im Namen der “Satire” (wenn es denn eine ist).

„Strom und Wasser“

„Liebe“ Pegida BW – Konstanz, das ist auch der Grund, der uns Sorge bereitet. Ihr seit da einem Haufen Unsinn aufgesessen, den ihr jedoch weiterverbreitet und nicht hinterfragt. Wenn nun tatsächlich die Band juristische Schritte unternimmt, könntet ihr davon betroffen sein, bzw. auch eure Anhänger mit den teils unrühmlichen Aussagen.

Liebe Facebook-Freunde,traurig, aber wahr…Helft ihr uns, das über eure Kanäle zu verbreiten um dem Rufmord…

Posted by Strom & Wasser on Sonntag, 7. Februar 2016

Insofern Obacht. Nicht dass ihr zuletzt noch auf der #hoaxmap landet.

-Mimikama unterstützen-