Produktempfehlung: Kaspersky lab

Nachdem eine Hundehalterin am Freitagabend (07.10.2016) in der Feldgemarkung der Brückenstraße in der Nähe des Fahrradwegs zwischen Eppertshausen und Münster rosa-rote Teilchen gefunden hatte, bei denen es sich nach ersten Ermittlungen um Rattengift handeln könnte, bittet die Polizei Hundehalter um besondere Vorsicht

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Die Hundehalterin war bereits am Freitagmorgen mit ihrem Hund in der betroffene Feldgemarkung unterwegs.

Als sie wieder zu Hause waren, zeigte der Border Collie deutliche Vergiftungssymptome und musste ärztlich behandelt werden.

Glücklicherweise geht es ihm wieder gut.

Es ist nicht auszuschließen, dass der Hund beim Gassi gehen, die rosa-rote Substanz, die Konfetti ähnelt, gefressen hatte.

Die Beamten der Polizeistation Dieburg ermitteln in dem Fall wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und suchen darüber hinaus Zeugen, die Hinweise zu der Person geben können, die die Teilchen ausgelegt hat (06071 / 9656-0).

Quelle: Polizei Südhessen