Produktempfehlung: Kaspersky lab

In Großalmerode hatte ein 10jähriger eine versuchte Entführung angezeigt, neben ihm sei ein schwarzer Fiat aufgetaucht und auf der Rückbank habe bereits ein weiteres Kind gefesselt gesessen.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Jetzt die Rolle rückwärts in dem Fall, die Mutter teilte der Polizei telefonisch mit er habe sich die Geschichte nur ausgedacht.

Die Polizei Eschwege informiert dazu:

Eschwege (ots) – Seine angeblich versuchte Entführung, hatte sich der 10-jährige Junge aus Großalmerode nur ausgedacht.

Wie die Mutter der Polizei jetzt telefonisch mitteilte, gab der Junge ihr gegenüber zu, die „Geschichte“ frei erfunden zu haben.

Gründe dafür nannte er zunächst nicht. Gestern Abend schon hatte sich eine Zeugin gemeldet, die den Jungen ca. 45 Minuten nach der angeblichen Tat Fahrrad fahrend im Bereich des „Tatortes“ gesehen hatte.

Der Junge machte nach Angaben der Zeugin einen fröhlichen Eindruck und nicht wie ein 10-jähriger, der kurz vorher nur knapp einer Entführung entgangen war. Die Eschweger Kripo beabsichtigt den 10-jährigen nochmals anzuhören.

 

Ursprungsmeldung: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/3412564
Quellen:   http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/3413693