Falschmeldung über entführtes Mädchen: Achtung, Facebook-Phishing!

Falschmeldung über entführtes Mädchen: Achtung, gefährlicher Betrug auf Facebook!

Von | 12. Februar 2020, 10:39

Man sollte die Meldung über ein entführtes Mädchen unbedingt meiden, denn die Info ist nichts anderes als eine böse Falle für Facebooknutzer!

Entführung? Auf Facebook wird ein Artikel über ein entführtes Mädchen geteilt.

Ohne Ortsangabe wird in einem Artikel von der Entführung eines 8-jährigen Mädchens berichtet.
Das augenscheinlich eingebettete Video im Artikel stellt jedoch eine Gefahr dar!

Viele Facebook-Nutzer verbreiten derzeit einen vermeintlichen Zeitungsartikel über eine tagesaktuelle Entführung. Jedoch handelt es sich um ein perfides Lockmittel: Es gibt diese Entführung gar nicht, durch Neugier jedoch geraten Nutzer in eine Phishing-Falle.

So sieht der oft gepostete Beitrag auf Facebook aus:

So wird der Artikel über das entführte Mädchen auf Facebook geteilt

So wird der Artikel über das entführte Mädchen auf Facebook geteilt

- Werbung -

Entführung? Das Mädchen auf dem Bild

Das kennen wir: Es handelt sich um die 10-jährige Amelia, Tochter des polnischen Schauspielers Cezary Pazura, ebenfalls auf dem Bild zu sehen. In dem Artikel, der sich hinter dem Link auf Facebook verbirgt, ist dies jedoch angeblich die 8-jährige Annika W.

Der Artikel

In dem Artikel gibt es überhaupt keine Ortsangaben, nur Beschreibungen wie „in der Innenstadt“ und „örtliche Denkmäler“.

Das Video

In dem Artikel soll sich ein Video der Entführung befinden, doch wenn man auf den Play-Button klickt, wird man dazu aufgefordert, sich auf einer gesonderten Seite auf Facebook anzumelden, um zu bestätigen, dass man über 18 sei.

Eine merkwürdige Form der Altersbestätigung

Eine merkwürdige Form der Altersbestätigung

Entführung ist eine Falle!

Die darauf folgende Seite sieht nur optisch wie Facebook aus, doch an der URL (von uns rot umrandet) erkennt man, dass es sich nicht um die echte Seite von Facebook handelt!

Eine gefälschte Login-Seite

Eine gefälschte Login-Seite

Nach dem „Login“ (für das wir Fantasiedaten benutzten) wird man auf ein Youtube-Video umgeleitet, in dem von der Rettung eines 8-jährigen Mädchens berichtet wird, welches im Mai 2019 in Texas entführt wurde. Das Vorschaubild im Artikel steht in keinem Zusammenhang mit dem Video.

Zu diesem Zeitpunkt haben die Kriminellen nun die Login-Daten des Facebook-Nutzers und können den falschen Artikel weiter verbreiten.

- Werbung -
 

Fazit

Der Artikel über das entführte Mädchen ist ein reines Lockmittel, um an die Facebook Logindaten der Nutzer zu kommen. Nutzer, die das Video anklickten und ihre echten Login-Daten dort eingaben, sollten schnellstmöglichst ihr Facebook-Passwort ändern!

Das gleiche Schema:

Coronavirus SARS-CoV-2: Wir brauchen deine Unterstützung


Der Coronavirus SARS-CoV-2 stellt uns als Gesellschaft und als Mimikama vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile fast 20 Stunden pro Tag. Gegenüber anderen Medien, haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern.
Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -