Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Carinopharm GmbH veranlasst einen sofortigen Chargenrückruf von Tranexamsäure-Carino-100mg/ml, 5ml Ampullen, 5x5ml Injektionslösung.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker informiert darüber, dass es aufgrund eines Fehlers bei der Endverpackung beim Hersteller bei Tranexamsäure-Carino-100mg/ml-Ampullen zur einer Produktuntermischung von Urapidil-25mg-Carino-Ampullen kam.

Einige Packungen enthalten statt fünf nur vier Tranexamsäure-haltige Ampullen sowie eine Urapidil-haltige Ampulle.

Betroffene Charge:

Tranexamsäure Carino 100mg/ml, 5ml Ampullen, 5x5ml Injektionslösung
PZN 10816978
Ch.-B.: 013024

Die AMK weist darauf hin, dass die Etikettierungen der Ampullen korrekt und eindeutig zu identifizieren sind, jedoch eine versehentliche Anwendung nicht auszuschließen sei.

In diesem Fall besteht Lebensgefahr!

Eventuelle Bestände müssen unverzüglich auf die genannte Charge hin überprüft werden.

Betroffene Packungen dürfen nicht mehr angewendet werden.

Bei Fragen zu diesem Chargenrückruf wenden Sie sich bitte an die Firma Carinopharm GmbHunter der Telefonnummer 05068 93333-0.

Tranexamsäure

… ist eine Substanz, die in der Medizin zur Hemmung des Fibrinolysesystems (körpereigene Auflösung eines Blutgerinnsels) verwendet wird. Es führt zu einer Hemmung der Gerinnselauflösung.

Verwendung findet Tranexamsäure bei Blutungen, vor allem bei Zahnextraktion oder Zahnfleischblutungen oder bei Operationen mit Verwendung von Herz-Lungen-Maschinen. [1]

Urapidil

… ist ein Antihypertensivum (blutdrucksenkendes Mittel), das vor allem bei akuten Blutdruckerhöhungen eingesetzt wird. [2]

Quellen: BfArM, Wikipedia [1], Wikipedia [2]

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady