-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Vorsicht vor Rattengiftködern in Emsbüren! Nachdem zwei Hunde eingeschläfert werden mussten, warnt die Polizei Hundebesitzer besonders auf ihre Vierbeiner Acht zu geben

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Bei der Polizei Emsbüren wurden in den letzten drei Wochen zwei Fälle angezeigt, in denen Hunde vergiftet wurden.

Beide Hunde mussten nach der Aufnahme von Rattengift eingeschläfert werden. Die Aufnahme des Giftes dürfte in der freien Natur erfolgt sein.

Hundebesitzer werden gebeten, besonders aufmerksam auf ihre Hunde zu achten und verdächtige Funde unverzüglich der Polizei mitzuteilen.

Auch Spaziergänger werden gebeten, sich in Verdachtsfällen mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Einen ähnlichen Fall gab es bereits in den letzten Tagen in Schüttorf.

Auch hier wurde Giftköder ausgelegt.

Hinweise nimmt die Polizei in Emsbüren (05903)214 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim