Auf Facebook macht ein Statusbeitrag die Runde, zu dem wir sehr viele Anfragen erhalten haben!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Viele Facebook-Nutzer wollen diese grausame Geschichte nicht wahr haben. Es handelt sich um diesen Artikel von “Bash-Magazin.com”.

image

Kann diese Geschichte so stimmen?

Leider ja! Die 10 Monate alte Emmaleigh Elizabeth Barringer wurde von dem Freund ihrer Mutter, Benjamin Taylor (32), im Oktober 2016 in West-Virginia zu Tode vergewaltigt.

Die Mutter fand das Kind nach der Tat und brachte es sofort ins Krankenhaus, wo es zwei Tage später seinen schweren Verletzungen erlag.

Dieser grausame Mord hatte nicht nur die Verhaftung des Freundes zur Folge, sondern auch ein besonderes Gesetz, welches die Strafe für Eltern und Aufsichtspersonen, die ein Kind durch Missbrauch töten, automatisch verdoppelt, das Strafmaß wurde von 10-40 Jahren auf 20-80 Jahre angehoben (in West-Virginia).

Dieses Gesetz trägt den Namen der Kleinen, nämlich Emmaleigh`s law.

Die erste Anhörung zum Prozess gegen Benjamin Taylor fand am 01.11.2017 in Ripley West-Virginia statt. Der eigentliche Prozess wird im Februar 2018 stattfinden.

Ja, die Geschichte stimmt, aber es wurden wichtige Dinge in dem Artikel nicht erzählt!

Also ja, die Geschichte stimmt, aber viele Teile wurden hier von der Webseite “Bash-Magazin.com” gar nicht erzählt oder in Betracht gezogen. Darunter fallen das neue Gesetz und die Anhörung.

Verdammtes Clickbaiting!

Hier geht es rein um das zur Schau stellen eines kleinen Kindes, welches zu Tode vergewaltigt wurde – und diese Meldung über ein Jahr nach ihrem Tod.

Hinweis: Das Artikelbild, welches von “Bash-Magazin.com” verwendet wurde zeigt nicht die kleine Emmaleigh Elizabeth Barringer. Es handelt sich dabei um ein Symbolbild, welches von Bash-Magazin.com als solches nicht gekennzeichnet wurde. Bei dem Bild handelt es sich um ein kostenpflichtiges Stock-Image, welches man auf der Plattform “Shutterstock” erwerben kann.

Emmaleighs Schicksal hat immerhin einen Staat in den USA dazu bewogen, sein Gesetz zu ändern, daher wird dieses kleine Mädchen wohl nie in Vergessenheit geraten.

-Mimikama unterstützen-