Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Die erste Million gestaltet sich immer recht schwer. Außer man bekommt diese von Eminem, indem man an seinem Gewinnspiel teilnimmt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Klingt zu einfach? Klingt nicht gerade glaubwürdig? Warum sollte er das machen? Da schauen wir mal näher hin, es geht um dieses Gewinnspiel:

emin1
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Im Klartext steht dort:

Its official, Giving away 1 million dollars to one lucky person. This money can be yours! Just follow & complete all 3 steps below for your chance to win.
Step 1) Like this post.
Step 2) Share this post.
Step 3) Like this page.

Es ist offiziell, ich gebe 1 Millionen Dollar an eine glückliche Person. Das Geld kann Dir gehören! Folge&führe einfach die anstehenden Schritte aus, um gewinnen zu können.
Schritt 1) die Meldung liken
Schritt 2) die Meldung verteilen
Schritt 3) diese Seite liken

“Its official” – nicht!

Dann schauen wir mal, wie offiziell die Seite ist, von der das Gewinnspiel stammt. So sieht der Seitentitel aus:

emin2
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Auf dieser Seite fehlt jedoch ein bestimmter Bestandteil, welche sie zu einer offiziellen Seite machen würde: die Verifizierung. Es fehlt ein kleiner blauer Kreis mit weißem Haken als Zeichen, dass es sich um eine verifizierte Seite handelt.

So wie es bei einer tatsächlich offiziellen Seite von Eminem zu sehen ist, die vom Management betrieben wird:

emin3
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Was soll der Quatsch nun?

Hier soll eine Seite gezüchtet werden, so darf man das nennen. Es geht darum, eine Seite zu erzeugen, die viele Likes hat, um sie am Ende verkaufen zu können.  Diese Seiten werden dann auf dem Schwarzmarkt (Stichwort: Deep Web, also jene Seiten die über normale Suchmaschinen nicht auffindbar sind) teuer verkauft. Von da aus werden dann weitere Scams an alle Fans versendet!

Der Preis pro Fan steht hier immer im Zusammenhang wie oft die Seite etwas postet und wie sehr die User damit interagieren. Daher findet man auch bei solchen Seiten immer die Aufforderung etwas zu LIKEN, zu KOMMENTIEREN und zu TEILEN vor.

Desto mehr Interaktion auf der Seite stattfindet, desto mehr Wert hat die Seite am Schwarzmarkt.

Die Preise könne hier 120 Dollar und mehr Betragen und die PRO FAN!

Wenn du also solche Beiträge auf Facebook siehst die behaupten, dass man Geld oder teure Dinge, wie auch oft gesehen einen BMW oder AUDI, gewinnen kann- und dies nur wenn du den Beitrag LIKEST, KOMMENTIERT und / oder TEILST- dann FINGER WEG davon.

Meldet solche Statusbeiträge und Seiten sofort bei Facebook!

Autor: Andre, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady