Kein Fake – aber auch kein “Tribute von Panem” Szenario. Entgegen vieler Aussagen, dass es sich bei der Darstellung dieses Bildes um eine “Brot und Spiele” Aktion handelt, handelte es sich in Wahrheit um einen Einsatz gegen Hooligans.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Viele Menschen haben versucht, sich unerlaubt Zutritt zum bereits mit 92.000 Fans überfüllten Marsfeldes zu verschaffen. Um dies zu verhindern, musste die Polizei Tränengas einsetzen.

Bereits zwei Stunden vor dem Anpfiff zum finalen Spiel zwischen Frankreich und Portugal hatten die Behörden die Fanmeile abgesperrt. Dennoch versuchten sich einige unerlaubt Zutritt zu verschaffen und mussten mit Tränengas zurückgehalten werden. Diese Szene wurde sogar Bildlich festgehalten.

Nicht weit entfernt vom Eiffelturm kam es außerdem noch zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Jugendlichen – An einer Straßenkreuzung wurde ein Müllhaufen in Brand gesteckt.


SPONSORED AD


Weitere Bilder

Mehr Bilder aus dieser Situation gibt es auf der Webseite Mashable.com unter dem Titel “Hooligans clash with riot police near Eiffel Tower during Euro 2016 Final” [1]

Bildquelle:

espnfc.com

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady