Produktempfehlung: Kaspersky lab
-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Wir haben derzeit einige Anfragen zu einem Thema erhalten, das eigentlich schon sehr lange im Umlauf ist, nun aber offenbar auch stärker über Facebook verbreitet wird.

Es handelt sich um Beiträge, in denen auf das folgende, sehr rentabel erscheinende Angebot aufmerksam gemacht wird:

Screenshot

„Du zahlst zu viel! Dieses Video deckt auf: Wie Du jährlich mehr als 387,41€ an Deiner Stromrechnung sparst… Bei gleichem Verbrauch, ohne Anbieter-Wechsel und ohne Aufwand!“

Das hört sich doch super an, oder? Also los!

Beim Klick auf das vermeintliche Video geschieht jedoch: nichts! Denn es handelt sich gar nicht um ein Video, sondern nur um einen Screenshot. Warum das so ist, erläutert der auf der Website unter dem Video stehende Text:

„Leider wurde gerichtlich unterbunden, dieses Video hier offiziell zu zeigen, doch kann mir niemand verbieten, es via Email an Freunde zu senden. Selbstverständlich kostenlos und ohne jede Verpflichtung. Deine Email wird auch keinesfalls weiter gegeben! Dieses Video hatte auf YouTube mehr als 7.123.000 Views und 118.000 positive Kommentare, bevor ein großer Stromkonzern dafür sorgte, dass es offline genommen werden muss! Trage einfach Deine Emailadresse oben rechts ein und ich sende Dir direkt eine Email mit dem Video und einem tollen Buch als PDF, welches Dir genau zeigt, wie Du bei gleichem Verbrauch und ohne Anbieterwechsel Deine Stromrechnung um mehr als die Hälfte reduzieren kannst!“

Eine kostenlose Methode Strom zu sparen, die so wirksam ist, dass ein Stromkonzern sich bemüht, das Video dazu verschwinden zu lassen? Das fanden wir echt spannend und haben sofort unsere E-Mail-Adresse eingegeben, woraufhin wir tatsächlich umgehend eine Antwort von einem gewissen Rudi Schubert mit dem Betreff „Wichtig! Ihr Video & Buch sind da“ bekamen. Rudi Schubert bezeichnet sich in seiner Nachricht als „staatl. anerkannter Energieberaer und Freie Energie Experte“. Mit „energetischen Grüßen“ sendet er uns einen Link, unter dem wir das Video sehen und Aufzeichnungen herunterladen können sollen.

Mailscreen

Ein staatlich anerkannter Energieberater und Freier Energie Experte – was dazu wohl die Handwerkskammer sagt? Uns flößt es jedenfalls zunächst mal Respekt ein und schafft Vertrauen! Also schnell auf den Link geklickt, wonach sich folgende Seite öffnet:

screen

„Willkommen im KOSTENLOSEN Mitgliederbereich. Sie können nun den sensationellen Ratgeber ‚Wie Sie Ihre Stromrechnung radikal reduzieren, bei gleichem Verbrauch‘ direkt hier herunter laden.“

Außerdem finden wir noch einmal einen Screenshot, der uns endlich auf das geheimnisvolle Video führen soll… Doch eins nach dem anderen! Tatsächlich können wir mit einem Rechtsklick auf das gezeigte Cover ein 67-seitiges PDF herunterladen, das uns gleich zu Beginn vollmundig verspricht:

pdfscreenshot

„AUFGEDECKT: Wie Sie Ihre Stromrechnung halbieren – und sich vom gesparten Geld etwas schönes gönnen können… Nun, mit dem Magnetmotor24 sind Sie auf alle Fälle Ihren Zielen sehr viel näher, als Sie denken. Und nicht nur das, Sie können sich nicht nur einen Wunsch erfüllen, sondern mehrere. Weil Sie mit der Installation dieses unglaublichen Bausatzes endlich die Chance bekommen, keinen Cent mehr an Ihren Strom-Lieferanten bezahlen zu müssen. Niemals wieder!“

Auf den folgenden Seiten des PDF finden wir jedoch keinen Bausatz für einen Magnet-Motor, sondern lediglich Stromspartipps, wie sie inzwischen wohl allgemein bekannt sein sollten, nämlich, dass man sein Haus ordentlich isolieren, vernünftig lüften und statt herkömmlichen Glühbirnen besser auf Stromsparleuchten umsteigen sollte. Aufgedeckte Geheimnisse, die den Stromkonzernen den Schlaf rauben? Fehlanzeige!

Jedoch wird am Ende des PDF erneut auf das ja eigentlich „verbotene“ Video hingewiesen, also schauen wir doch endlich mal auf die verlinkte Seite http://magnetmotor24.com, die komischerweise gar nicht so geheim ist, da sie frei von jedermann im Netz aufgerufen werden kann!

videoenthüllt

„Kurzes Video Enthüllt ein Erstaunliches Geheimnis, Mit Dem Sie Ihre Stromrechnung Innerhalb Von Nur 2 Tagen Deutlich Reduziert Werden… Garantiert!!“

Besonders interessant ist hier auch die Zeile „Bahnbrechende Neuigkeiten am Samstag, den 12. Juli, 2014 – gerade veröffentlicht!“, denn hier wird immer das Datum des aktuellen Tages angezeigt.

Die bahnbrechenden Neuigkeiten sind also an jedem Tag gerade erst veröffentlicht! Das Video erzählt sehr langatmig die Geschichte eines Magnetmotors, den ein gewisser Howard Johnson schon vor langer Zeit erfunden haben soll. Dieser Motor soll quasi aus dem Nichts unbegrenzten kostenlosen Strom erzeugen. Kein Wunder, dass die Stromkonzerne so eine Erfindung unterdrücken wollen, nicht wahr!? Zum Beweis für das Funktionieren des Wundermotors wird angebracht, dass Johnson drei US-Patente auf seinen Motor eingetragen hat, deren Patentnummer sogar aufgeführt wird. Eine Recherche bestätigt zwar die Existenz der Patente, führt aber zu keiner expliziten Beschreibung einer Stromerzeugung, sondern nur für „Ein magnetisches Antriebssystem mit einer Vielzahl von speziell angeordneten Permanentmagneten“. Egal, wir wollen die Bauanleitung für den Motor haben, denn das wirkliche Geheimnis der Funktionsweise wurde uns im Video nicht offenbart.

Praktischerweise gibt es am Ende der Website einen Button und nach dem Klick darauf öffnet sich ein Warenkorb:

screen33

„MagnetMotor24 So gewinnen Sie schon heute freie Energie zu Hause! MagnetMotor 24 System 2.0 – Heute -75% Angebot“

Nach dem erfreulichen Hinweis, dass der genannte Kaufpreis in Höhe von 49,97 Euro schon einen Rabatt von 75% enthält, wählen wir nun unsere bevorzugte Zahlungsweise aus und freuen uns auf die Zusendung der geheimen, von den Stromkonzernen unterdrückten Bauanleitung…. Halt! Wir bestellen dort natürlich nichts, sondern brechen alles ab, schließen unseren Browser und denken mal eine Minute nach!

Was haben wir hier erlebt??

1. Das Versprechen einer physikalischen Unmöglichkeit

Eine prägnante Zusammenfassung naturwissenschaftlichen Ansicht zur „Freien Energie“ lautet:

„Durch die Nutzung der freien Energie soll es speziellen Maschinen möglich sein, einen Leistungsüberschuss zu erzielen, d.h. mehr Nutzenergie bereitzustellen, als Primärenergie aus bekannten Energieformen zugeführt wird. Ein solches System wäre somit ein Perpetuum Mobile, also eine Maschine, die dem Energieerhaltungssatz widerspricht und nach anerkannten Prinzipien der Physik nicht möglich ist. Von Verfechtern der freien Energie werden für die postulierten Phänomene oft physikalische Begriffe verwendet, allerdings mit einer ganz anderen Bedeutung als in der Physik. Dadurch soll der Eindruck erweckt werden, die Existenz der freien Energie sei in der Wissenschaft anerkannt. Alle bisher angebotenen ‚Freie-Energie-Maschinen‘ sind wegen fehlender Funktionsfähigkeit als Betrug zu bezeichnen.“

Nach allgemeinem Dafürhalten wäre eine Apparatur, die mehr Energie abgibt, als ihr in irgendeiner Form zugeführt wurde, also physikalisch unmöglich. Ein Grund dafür ist u.a. auch, dass jedes System mit bestimmten Energieverlusten (wie z.B. Abwärme und Reibungswiderstand) zu kämpfen hat. Woher soll also das Extra an Energie kommen? Die Anhänger der „Freien Energie“ führen hier unterschiedliche Erklärungen an. Verallgemeinernd kann man wohl sagen, dass sie irgendwie „aus dem Universum“ kommen soll. Hierfür werden Begriffe wie Nullpunkt-, Tachyonen- oder auch immer wieder gerne Quanten-Energie benutzt. Die einschlägigen Videos zu solchen Maschinen zeigen meist Scheiben, die in einem Kreis aus Magneten rotieren, jedoch früher oder später zum Stillstand kommen. Hierbei ist erwähnenswert, dass diese Scheiben recht frei auf einer Achse rotieren und nicht an irgendein Strom erzeugendes Modul wie z.B. einen Dynamo gekoppelt sind, welches einen Widerstand erzeugen würde. Hier ein Beispiel:

2. Eine Verschwörungstheorie

Der Grund, warum für die Freie-Energie-Maschinen keine Beweise zu finden sind, ist nach Ansicht der Verfechter dieser Theorien, dass alle Informationen dazu von den Energiekonzernen unterdrückt werden. Sicherlich wäre eine unerschöpfliche, kostenlose Energiequelle wohl das Ende der heutigen Energieunternehmen. Unterdrücken sie dieses Wissen also? Eine Google-Suche nach „Freie Energie“ oder „MagnetMotor“ lässt diese Themen eher nicht geheim erscheinen. Auch der Kauf der Informationen bei MagnetMotor24 wäre alles andere als schwierig gewesen – im Grunde eine ganz normale Transaktion in einem Webshop. Nach Aussage des „Freie Energie Portals“ hatte man in wenigen Wochen mehr als 140.000 Kunden. Inzwischen müsste es also sehr, sehr viele Menschen geben, die einen Magnet-Motor besitzen und inzwischen völlig unabhängig von den Energieversorgern leben. Wo sind sie? Die ganz offen im Netz geführte Argumentation der unterdrückten Informationen ist doch sehr merkwürdig. Der einzige Beweis für die Verschwörungstheorie scheint zu sein, dass man noch keinen funktionierenden Magnet-Motor gesehen hat. Und dann soll man die Baupläne dazu in einem Webshop kaufen?

Fazit

Wir möchten die unendliche Debatte mit Freie-Energie-Verfechtern an dieser Stelle nicht weiterführen! Letztlich läuft es darauf hinaus, ob man entweder den Natur- oder den Parawissenschaften glauben möchte. Wir möchten Nutzer/innen jedoch auffordern, solche „unglaublichen“ Angebote zumindest skeptisch zu hinterfragen. Es gibt verschiedene Websites und Literatur wie „Die Physik des Unmöglichen“ oder den „Skeptiker“ über die man sich kritisch zu parawissenschaftlichen Themen informieren kann. Hier ein paar Links:

Wer dennoch an das Unmögliche glauben möchte, den können wir nicht davon abhalten, auf eigene Verantwortung einen Kauf bei MagnetMotor24 zu tätigen. Über einen Bericht eurer Erlebnisse wären wir in so einem Fall sehr gespannt! Die Seite und auch die Mail von Rudi Schubert enthalten unseres Wissens zumindest keine Phishingversuche oder Malware. Allerdings sollte man sich aufgrund der Angabe seiner E-Mail-Adresse auf jede Menge SPAM-Mails gefasst machen! Interessanterweise war bei uns eine Nachricht des „Freie Energie Portals“ mit folgendem Inhalt dabei:

„Wie Sie bereits wissen, ist MagnetMotor24 ein System mit dem Sie Ihre Stromrechnung innerhalb von nur 2 Tagen deutlich reduzieren werden und endlich sauberen Strom, dessen Herstellung ohne Atomrisiko und Umweltverschmutzung einhergeht, nutzen… Garantiert!! In den letzten Wochen haben mehr als 143.863 Kunden davon profitiert. Sie haben heute die letzte Chance, noch etwas dafür zu tun, dass die Energiegewinnung auf diesem Planeten sauber bleibt, in dem Sie sich die Pläne HIER und JETZT noch sichern! Doch nun ist das passiert, was alle befürchtet haben. Einem der großen Stromkonzerne war das Ganze mehr als ein Dorn im Auge und da alle Versuche das Projekt zu unterdrücken, gescheitert sind, wurde nun kurzer Hand alles aufgekauft. Das Projekt wird also wie so viele vor ihm in einer Schublade verschwinden, damit die Menschen fleißig weiter ihre zu hohen Stromrechnungen zahlen müssen. Nutzen Sie also Ihre letzte Chance und greifen heute noch zu. Nächste Woche wird der Verkauf eingestellt werden.“

Bevor dieses Geheimwissen verloren geht, können wir euch hier aber eine Anleitung für einen „Quantum Energy Generator“ anbieten! Viel Spaß beim Nachbauen! 😉

myst1

ZDDK-Gastautor Nils