Wir konnten es kaum glauben, als wir dies heute gelesen hatten. Eine 27-jährige “Mutter” aus Westchester County, einem US-Bundesstaat in New York, verabreichte ihrem Sohn von Geburt an zu viel Salz, bis das Kind im Januar 2014 im Alter von fünf Jahren an einer Überdosis verstarb!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ihre Folger gaben der “armen” Mutter Zuspruch sowie Aufmerksamkeit. Dies berichtet lohud.com

image
Screenshot: © Youtube//CBS New York

Sie berichtete laufend über den Gesundheitszustand ihres Sohnes Garnett-Paul. 

Auf Facebook, auf Twitter und in Ihrem Blog, berichtet die US-Amerikanerin Lacey Spears immer wieder über den Gesundheitszustand ihres Sohnes Garnett-Paul.

image
Screenshot Ihres Blogs

20 Jahre Haft

Nun wurde die Mutter wegen Totschlags zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Lacey Spears  dürfte wahrscheinlich unter dem “Münchhausen-Stellvertretersyndrom” leiden. Bei diesem Syndrom handelt es sich um eine psychische Krankheit, die in der Betroffenen Person einen Geltungsdrang hervorrufen kann.

Bei der Urteilsverkündung erklärte der zuständige Richter:

“Offensichtlich ist es, dass sie an einer psychischen Störung leide, jedoch sei sie vollkommen zurechnungsfähig und führte die Handlungen bewusst aus.”

Quelle: http://www.lohud.com/

-Mimikama unterstützen-