-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Die sozialen Netzwerke sind immer wieder ein Quell der merkwürdigsten Diskussionen, gleichzeitig sind sie auch immer ein Spiegel dessen, wie Menschen ihre Umgebung wahrnehmen und wie man selbst seine Umgebung wahrnimmt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Denn es ist so, und das ist der einzige persönliche Satz, den ich zu diesem Thema lasse, mir wäre dieses Produkt und auch die entstandene Wirkung niemals aufgefallen. Weder positiv, noch negativ.

Es geht um eine Fußmatte, vielmehr um die Diskussion zur Selbigen, welche vielleicht viele peripher beachtet haben, die aber mittlerweile schon in die dritte Runde gegangen ist. Ergebnislos.

image

Diese Fußmatte ist wirklich im Sortiment von Poco und stellt einige Gebäude aus Istanbul dar, auch eine Moschee.  Den meisten Mitmenschen wäre diese Fußmatte wahrscheinlich nie aufgefallen, jedoch wird sie seit dem 25. Dezember 2015 auf der Facebookseite “Türkische Diaspora in Deutschland” stark thematisiert. Der ursprüngliche Aufruf lautete:

Bitte Teilen und auf Poco’s Facebook Seite einen Besucher-Beitrag hinterlassen + bei der Bewertung nur einen Stern geben!
https://www.facebook.com/poco.de/
———————————–
Sehr geehrte Damen und Herren,
uns ist ein von Ihnen vertriebenes Produkt aufgefallen- eine Fußmatte mit der Bezeichnung „Istanbul“, auf der unter anderem eine Moschee abbildet ist.

Wir möchten Ihnen den höflichen Hinweis geben, dass das Abbilden einer Moschee auf einem Produkt, das üblicherweise als Fußabtreter benutzt wird, bei manchen Muslimen Irritationen und womöglich sogar Wut auslösen kann. Religiöse Abbildungen jedweder Art, die „mit Füßen getreten werden“, sind bei vielen Muslimen verpönt. Wir sind der festen Überzeugung, dass dieser Aspekt beim Marketing des o.g. Produktes nicht eingeflossen ist. Wir regen daher an, das Abbilden der Moschee auf diesem Produkt nochmal zu überdenken.

Mit freundlichen Grüssen

Bitte Teilen und auf Poco’s Facebook Seite einen Besucher-Beitrag hinterlassen + bei der Bewertung nur einen Stern geben!
https://www.facebook.com/poco.de/

Email Adresse von Poco:
info@poco.de

Der Vorwurf erinnert ein wenig an die Seife von Aldi, welche seinerzeit aus dem Sortiment genommen wurde, da dort eine Moschee abgebildet war. Nur diesmal handelt es sich um eine Fußmatte. Wie eingangs erwähnt zeigt sich hier, wie unterschiedlich Menschen ihre Umgebung wahrnehmen und wie unterschiedlich diese interpretiert wird. Für den einen spiegelt diese Fußmatte eine respektlose Islamophobie wieder, für den anderen ist es eine …. Fußmatte.

Poco antwortet

Nur wenige Stunden später (na, da müsste der Social Media Mitarbeiter bei Poco am Abend wohl sein Weihnachtsfest kurz unterbrechen) antwortete Poco auf den ersten Sturm gegen die eigene Seite:

image

Liebe Freunde,

mit erstaunen haben wir festgestellt, wie sehr das Motiv einer Fußmatte polarisieren kann. Das ist von uns sicher nicht gewollt – auch möchten wir niemanden beleidigen oder verletzen. Wir entfernen uns daher ausdrücklich von politischen und/oder rassistischen Äußerungen.

Gleiches möchten wir auch Euch bitten: Achtet darauf wie Ihr etwas formuliert. Handelt respektvoll, bleibt höflich, fair und sachlich.

Hier ist der Ort, Euch untereinander und mit uns über alles zum Thema Einrichten und Renovieren auszutauschen. Hier gilt das gleiche wie in Euren eigenen vier Wänden: alles muss seine Ordnung haben. Deswegen werden Personen, die Beleidigungen, Obszönes, Vulgäres, sexuell Orientiertes, Politisches, Verletzungen des Urheberrechts sowie rechtswidrige Inhalte verbreiten, beherzt vor die Tür gesetzt und/oder deren Beiträge gelöscht.

Euer POCO-Team.

Man teilt das eigene Erstaunen mit, man kann auch tatsächlich davon ausgehen, dass niemand mit boshafter Absicht an diesen Motiven für die Fußmatten gearbeitet hat. Offen bleibt an dieser Stelle zunächst, wie nun weiter mit dem Verkauf der Fußmatten vorgegangen wird. Nun ja, irgendwie auch logisch, derartige Vorgänge entscheidet wohl kaum jemand am 1. Weihnachtsfeiertag am Abend – und erst recht nicht der Content Manager der Facebookseite.

Konter um 21:52

Diese kurze Stellungnahme fiel nicht auf fruchtbaren Boden, im Gegenteil: der Ton der folgenden Antwort hat sich verschärft, die Ausdrücke sind deutlicher geworden:

Poco hat reagiert!
Entschuldigung und Artikel aus Sortiment entfernen= FEHLANZEIGE!!!!!!!
Die Besucher-Beiträge werden von Poco Mitarbeitern aktuell gelöscht.
Die rassistischen Beiträge stammen von Islamfeindlichen Neo-Nazis!
—————————-
Sehr geehrte Damen und Herren,
uns ist ein von Ihnen vertriebenes Produkt aufgefallen- eine Fußmatte mit der Bezeichnung „Istanbul“, auf der unter anderem eine Moschee abbildet ist.

Wir möchten Ihnen den höflichen Hinweis geben, dass das Abbilden einer Moschee auf einem Produkt, das üblicherweise als Fußabtreter benutzt wird, bei manchen Muslimen Irritationen und womöglich sogar Wut auslösen kann. Religiöse Abbildungen jedweder Art, die „mit Füßen getreten werden“, sind bei vielen Muslimen verpönt. Wir sind der festen Überzeugung, dass dieser Aspekt beim Marketing des o.g. Produktes nicht eingeflossen ist. Wir regen daher an, das Abbilden der Moschee auf diesem Produkt nochmal zu überdenken.

Mit freundlichen Grüssen

Bitte Teilen und auf Poco’s Facebook Seite einen Besucher-Beitrag hinterlassen + bei der Bewertung nur einen Stern geben!
https://www.facebook.com/poco.de/

Email Adresse von Poco:
info@poco.de

Wie wird es weitergehen?

Wir stehen an dieser Stelle nur als Beobachter da. Neugierig, mit leichten Fragezeichen auf dem Kopf werden wir nun in Erwartung dessen sein, wie Poco reagiert, wie die Türkische Diaspora in Deutschland weiter vorgeht, welcher Hahstag dieser Diskussion verliehen wird. #fussmattengate? #pocogate? Noch steht es nicht fest.

Wir lehnen uns zurück, wir werten an dieser Stelle nicht. Dass müssen Poco und die Türkische Diaspora in Deutschland unter sich ausmachen.

Wir haben jedoch bei Deko-Idee24.de folgenden Artikel gefunden:

image

Oder aber auch diese hier:

Screenshot_2