-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Derzeit, im März 2015, macht ein Tier Schlagzeilen, welches in Deutschland lange Zeit als ausgerottet galt: Ein Wolf. Während viele Wolfsfreunde darüber erfreut sind, haben andere gleich den „bösen Wolf“ aus den Märchen im Kopf und fürchten um ihr Vieh, wenn nicht gar um ihr Leben.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Aus dieser Intension heraus muss dieser Statusbeitrag auf Facebook entstanden sein:

image

Der Wortlaut:

„Und Wölfe sollen scheu sein???
Das Video aus giffhorn sagt was anderes…“

In dem Video sieht man, von einer Überwachungskamera aufgenommen, einen Wolf, der um eine Hundehütte schleicht, sich schließlich den aufgeregten Hund schnappt und ihn samt Kette wegschleppt. Geschehen sein soll das Ganze in Gifhorn, Niedersachsen.

Doch stammt das Video wirklich aus Deutschland?

Nein! Das Video erschien erstmals am 12. Februar auf Youtube und stammt aus Meschduretschensk in Russland. Wölfe sind in den nahegelegenen Wäldern dort keine Seltenheit, nur dieser Wolf traute sich anscheinend in ein dichter besiedeltes Wohngebiet.

Zeigt das Video, dass Wölfe nicht scheu sind?

Trotz aller Schauermärchen sind Wölfe sehr scheu und würden Menschen nur im äußersten Notfall angreifen. Jener Wolf scheint sich auch nicht sonderlich für den Hund zu interessieren und schleicht erst eher neugierig um die Hütte.

Hat der Wolf den Hund getötet?

Das konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen. In diesem Zusammenhang gibt es jedoch einen interessanten Kommentar einer Userin auf Youtube, welche sagt:

„Man kann klar erkennen, dass die Wölfin den Hund am Genick packt, nicht an der Kehle, wie es bei einem Angriff üblich ist. Dazu brauchte sie drei Versuche, um eigene Verletzungen durch den Hund zu vermeiden. Ab Minute 1:33 ist der Hund in der üblichen Tragestarre.“

Fazit:

Das Video ist echt. Es stammt jedoch nicht aus Deutschland, sondern aus Russland. Das Verhalten zeigt eher eine Wölfin, die ein ungezogenes Junges zur Räson bringen will, nicht das eines angreifenden und reißenden Wolfes.

Augenscheinlich scheint der Uploader des Videos auf Facebook allgemein kein wirklicher Wolfsfreund zu sein, da sich dort noch mehr Anti-Wolf-Postings finden. In diesem Fall zumindest hat er glatt gelogen, wahrscheinlich um die Bewohner von Niedersachsen gegen den „Problem-Wolf“ aufzubringen.

Autor: Ralf, mimikama.at

Quelle:
Hund von einem Wolf direkt von der Kette gerissen (russisch)