Wir bekamen eine Anfrage auf die Pinnwand, ob wir folgendes überprüfen könnten:

- Sponsorenliebe | Werbung -

image


SPONSORED AD


Im Wortlaut:

DER VORFALL WURDE VON DER POLIZEI AM DONNERSTAG 24.03.2016 AUFGENOMMEN UND WIRD ERST AM KOMMENDEN DIENSTAG BEARBEITET!!!!!!! : (
Wir waren heute am 27.03. in der Polizeiwache, Kurt-Schumacher-Straße, Bielefeld und uns wurde bestätigt, dass der Bericht im System gespeichert ist. TOLL NE??
GUT DAS DER GESPEICHERT IST !!!!!!!!!!!

*PLATZEN VOR WUT*

Hallo ihr Lieben,
WIR BENÖTIGEN DRINGEND EURE HILFE!!!

KORREKTUR: SCHULTERLANGE HAARE!

Gestern, Do 24.03.2016, gegen
14.00-14.30 Uhr wurde unser Jüngster
(12 Jahre) an der Glückstädter Str., Bielefeld (Brake), auf dem Parkplatz neben der Hundewiese von einem schwarzen Bulli (Kastenwagen) angehalten. Die Beifahrerin des Bullis zeigte unserem Sohn ein Foto und fragte, ob er das Krankenhaus und den Weg dorthin kennen würde. Im Gespräch öffnete sich leise die hintere Bullitür und eine unkenntlich gemachte Person wollte sich an unseren Sohn heranmachen. Da er noch auf dem Fahrrad saß, hat er Gott sei Dank sofort reagiert und ist in den Sieben-Teiche-Park geflüchtet. Von dort aus rief er geistesgegenwärtig direkt die Polizei an.
Die Beifahrerin war wohl schon etwas älter (Kinder können schlecht schätzen) hatte graue gelockte/gewellte kinnlange Haare, sie trug eine rote (Stepp)Jacke und eine Brille, mit einem Sonnenbrillen-Aufsatz (zum runterklappen) Außerdem hatte sie womöglich am linken Handgelenk innen ein Tattoo und sprach mit Akzent. Der Bulli hatte hinten keine Fenster.
Falls euch gestern etwas aufgefallen ist oder ihr diesen Bulli bzw. die Frau gesehen habt, dann meldet euch bitte bei uns. Vielen lieben Dank!

Es heißt es wurde die Polizei verständigt.

Unser Kollege Mike hat bei der Polizei Bielefeld nachgefragt und wir können vermelden – dazu gibt es bei der Polizei Bielefeld bislang keinerlei Informationen und auch kein Einsatzprotokoll.

Wir bleiben für Euch am Ball – und falls es neue Erkenntnisse gibt, erfolgt an dieser Stelle ein Update.

Recherche: Mike S.

Text: Jens H.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN