- Sponsorenliebe | Werbung -

(26.04.2013 / 16.32 Uhr)
Seit einigen Stunden bekommen wir eine Anfrage nach der anderen zu einer „iPad mini“ Verlosung die nach dem uns bekannten Fake-Schema abläuft. Auf dem Profil eines Prominenten (ob A, B oder C Promi dürft ihr entscheiden) soll man ein Foto liken und teilen. Als versprochenen Gewinn gibt es ein “Royales iPad Mini” mit “spezieller HAPPY FACEBOOK FAN Gravur” vom “Prinzen” höchst selbst überreicht.

Update: 26.4.2013 / 17:54 Uhr

Hat unser Bericht etwas gebracht?

Soeben wurde in dem erwähnten Statusbeitrag der Satz mit der Aufforderung auf “Gefällt mir” und “Teilen” zu klicken ENTFERNT!

Diese Satz ist nun nicht mehr vorhanden: “Einfach jetzt dieses Foto LIKEN & TEILEN”

image

LOBENSWERT! ZDDK gibt es nun seit über 2 Jahren und uns ist noch kein Fall bekannt, dass jemand “Einsicht” gezeigt hat!

Dies war der Ursprungsbeitrag von und – bevor der Statusbeitrag genändert wurde!

Echte Verlosung? Werbegag? Missachtung der Facebook Promotion Richtlinien aus Unwissenheit?

Wie ist eure Meinung? (Screenshot der Facebook-Seite von „Prinz Marcus von Anhalt„)

1

Klar ist, dass dieser Statusbeitrag tatsächlich auf der offiziellen “Prinz Marcus von Anhalt” Facebook- Seite gepostet wurde und scheinbar großes Aufsehen erregt.

Die Facebook-Community fragt sich:

  • “Wirklich mal eine echte Verlosung?”
  • ”Ist der nur Likegeil?”
  • ”Darf der das so?”

Das sind nur einige der Fragen die uns von vielen Facebook-Nutzern zur Zeit gestellt werden!
Wir haben eigentlich nur eine Antwort darauf:

Auch wenn es ein Promi ist, auch wenn er sich wirklich an sein Versprechen hält und wenn es wirklich was zu gewinnen geben sollte, ein Verstoß gegen die Facebook Richtlinien ist eben ein Verstoß.
Dies ist eine Methode zur Fangewinnung die Facebook aus gutem Grund nicht gerne sieht.

Warum ein Verstoß?

Hier wird alleine durch “liken & teilen” ein Gewinner bestimmt! Es gibt keine vernünftige Teilnahmebedingungen, Datenschutzbelehrungen und die eindeutige Abgrenzung von Facebook liegt auch nicht vor.

Das Pressebüro bzw. der Manager, der laut Impressum für die Website (nicht für die Facebook Seite) verantwortlich ist, hat uns gegenüber kurz und knapp darauf hingewiesen das “Prinz Marcus von Anhalt” solche Verlosungen über Facebook schon häufiger abgehalten hat und die Facebook Nutzer sollten sich doch bitte ihre eigene Meinung bilden ob er nun etwas verlost oder nicht!
Per E-Mail haben wir das Pressebüro auch darauf hingewiesen, dass dieser Art der Gewinnspiele nicht den im Moment geltenden Facebook-Richtlinien entspricht!
Mehr können wir wirklich nicht machen und wir sehen es auch nicht als unsere Aufgabe an auf so etwas hinweisen zu müssen.

Update: NOVEMBER 2013

Und wieder geht es los:

image

Information: Wir sind ein gemeinnütziger Verein und möchten auch im kommenden für Euch da sein. Dafür brauchen wir aber Spender und Förderer. Es wäre nett, wenn du uns hierbei unterstützen könntest!
Du möchtest uns  mit einem einmaligen Beitrag unterstützen: www.mimikama.at/spenden
Du möchtest Förderer von “mimikama” werden: http://verein.mimikama.at/forderschaft/beschreibung-foerderschaft-privatpersonen/

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady