-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Auf Facebook macht seit dem Jahre 2014 ein Video die Runde, dass die Gemüter zum kochen bringt.


SPONSORED AD
-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Und wieder wurde ein Video veröffentlicht ohne nachzuforschen was da wirklich passiert ist bzw. von wann das Video eigentlich stammte- oder wird es bewusst für Hetze eingesetzt?

Veröffentlicht wurde das Video am 11. März 2016

image

Der Ersteller schreibt in seinem Statusbeitrag:

Ein 6 jähriger Junge wurde von einem Rottweiler angegriffen. Der Besitzer ist von der Bildfläche verschwunden, aber ein Zeuge filmte den ganzen Angriff. Das Kind erlitt schwere Verletzungen
am ganzen Körper.
Teilt das Video, um den Täter ausfindig zu machen !!

“Teilt das Video, um den Täter ausfindig zu machen!” so der Ersteller.

Allerdings hat das ggf. nur wenig Sinn, denn es wird hier NICHT einmal erwähnt, wo das ganze passiert ist, aber gleich mal vorweg…
Das Video sowie der Vorfall liegt mittlerweile 4 Jahre zurück. Der Vorfall ereignete sich im Jahre 2012 in Schweden!

Was haben wir dazu herausgefunden?

  • Der Vorfall ereignete sich im Jahr 2012
  • Brunns liegt bei Göteborg (Schweden)
  • Das Video ist kein Fake.
  • Die Ermittlungen sind schon lange abgeschlossen. Der Hund wurde aus gesundheitlichen Gründen eingeschläfert.
  • Der Junge selbst, damals 6 Jahre alt) trug nur leichte Verletzungen davon und wurde am selben Tag noch aus dem Krankenhaus entlassen.
  • Der Besitzer selbst wurde angezeigt, da er schon des Öfteren mit diesem Hund aufgefallen ist. Er hat das Tier sehr vernachlässigt. In dem “Animal Hospital Blue Star” war der Hund bereits bekannt. Der Hund wies eine Augenentzündung in beiden Augen auf sowie eine Blutung der Magenschleimhaut!

Der Schwedische Online-Nachrichten Dienst GP.se hat darüber berichtet:

image

Quelle: Göteborgs-Poste: Hund som attackerade sexåring lämnad att dö