-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Seite dem 16. Juli 2017 wird immer wieder ein Statusbeitrag auf Facebook geteilt. Der Titel: “Baby bei ebay zum Kauf angeboten!”

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Diverse Medien berichteten, dass auf eBay ein Baby zum KAUF angeboten wurde. Klar ist, dass wir hier damals unzählige Anfragen erhielten. Der Vorfall fand jedoch nicht im Juli 2017 sondern bereits im Jahre 2016 statt. Ein Online-Verkäufer aus Duisburg hatte damals bei eBay-Kleinanzeigen versucht ein Baby zu verkaufen. Der Preis: 5.000 EUR. Die Polizei ermittelte. Es handelt sich im Moment um dieses Statusbeitrag, der immer wieder geteilt wird.

image

Menschenhandel bei EBay – Tatverdächtige ermittelt

In Ausführung eines auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg erlassenen Beschlusses des Amtsgerichts Duisburg durchsuchte die Polizei am Abend (12.10) im Rahmen eines heute eingeleiteten Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachtes auf Menschenhandel die Wohnung einer Flüchtlingsfamilie in Duisburg-Rheinhausen.

Grundlage war eine Verkaufsanzeige für ein Baby, das am Dienstag auf einer Internethandelsplattform für 5000,- EUR zum Kauf angeboten worden war.

Die Beamten übergaben ein 40 Tage altes Mädchen in die Obhut des Jugendamtes und nahmen die Eltern mit zur Vernehmung.

In der Wohnung stellten sie Beweismittel sicher.

Nach ersten Ermittlungen ist die Anzeige vom Internetanschluss des Paares aufgegeben worden, der allerdings auch von anderen Familienmitgliedern genutzt wird. Die Ermittlungen dauerten an. (Quelle)