Zum Osterfest möchten wir Euch mal ein paar virtuelle Eier schenken, nämlich ein paar „Easter Eggs“ Einige mögen sich jetzt fragen „…..Äääähhh – was sind den Easter Eggs?“

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Denn Easter Eggs ist nicht allein die englische Bedeutung für Ostereier, sondern auch ein scherzhafter Usus unter Programmierern und Softwareentwicklern, kleine Späße in ihre Programme einzubauen.

Ein Easter Egg ist auch kein offizieller Bestandteil eines Programmes, oftmals bauen die Programmierer diese kleinen Eier auch ohne Wissen ihrer Vorgesetzten ein.
Andere Easter Eggs sind Methode und dienen zu allgemeinen Erheiterung.

Das wohl älteste digitale Osterei

In der nocht recht jungen Geschichte digitaler Scherze gilt das Osterei, welches Warren Robinett 1978 in das Konsolenspiel „Adventure“ auf dem Atari 2600 einbaute, als das älteste seiner Art.

easter1

Für heutige Verständnisse eher rudimentär machte er nichts anderes, als seinen Namen in den Spielverlauf einzubauen.

Beliebter Fundort von Easter Eggs: Spiele

Gerade wenn es um Geheimlevel geht, gibt es viele versteckte Easter Eggs in Spielen.Manchmal sind sogar ganze Spiele in Spielen versteckt.
In dem 1993 erschienen Spiel „Maniac Mansion: Day of the Tentacle“ zum Beispiel ist das komplette Vogängerspiel „Maniac Mansion“ versteckt.

LucasArts und seine Easter Eggs
Im speziellen die Spiele aus dem Hause LucasArts platzierten an allen Ecken und Enden Ostereier, welche hauptsächlich Querverweise durch die eigenen Spiele und Filme waren.
Eine schöne Auflistung von vielen Eiern aus dem Spiel Monkey Island gibt es hier:
http://www.adventure-treff.de/artikel/features/eastereggs_mi1.php

easter2

Aber auch andere Spieleherstellter, wie z.B. Apogee bauten immer wieder Level aus ihren Spielen einfach als Geheimlevel in ein anderes Spiel ein. Sehr beliebt unter den Gamern der 90er: das Wolfenstein Level in Doom.
Auch heute ist es noch sehr beliebt, spielfremde Elemente als Easter Egg in ein Spiel zu platzieren. Eine bebilderte Sammlung dazu gibt es hier:
http://www.adventure-treff.de/artikel/features/eastereggs_mi1.php

Easter Eggs in Software

In den 90ern hat auch Microsoft bei diesem Spass mitgemacht. In Excel 97 war ein ganzer Flugsimulator versteckt. Wer noch Excel 97 hat, kann mit folgender Anleitung diesen starten:

  • In einer leeren Tabelle klicken Sie F5 und geben dort „X97:L97“ ein
  • Mit der Tabulator-Taste springen Sie zu M97
  • Wenn Sie nun STRG und die Umschalttaste gedrückt halten, während Sie auf den Diagramm-Assistenten in der Symbolleiste klicken, öffnet sich der Flugsimulator. Gesteuert wird mit der Maus.

(Quelle http://praxistipps.chip.de/die-besten-easter-eggs-in-excel_9861 )

Der Browser Firefox
hat auch ein paar Ostereier dabei. Für alle, die gerade mit dem Firefox unterwegs sind:
Tippt mal in die Adresszeile about:robots ein und bestätigt mit Enter.

easter3

Auch in OpenOffice gibt es Ostereier, ein Beispiel:
Wenn man im Menü Hilfe den Punkt Info über OpenOffice.org auswählt und dann STRG + S,D und T drückt, kommen die Credits reingescrollt.

Matrix Fans bei Photoshop:
In CS5 gibt es auch ein verstecktes Ei. Wenn man STRG gedrückt hält, dabei auf
Hilfe und dann Über Photoshop anklickt, bekommt den Red Pill Credit-Screen, inklusive White Rabbit in der Red Pill.

easter5

Easter Eggs in Onlinediensten

Die beliebte DropBox versteckt auch ein Körbchen, klein, versteckt und nur für Fans erkennbar:
Das Symbol für Sicherheit und Datenschutz ist ein Schild aus Zelda. Zu sehen unter
https://www.dropbox.com/help

Youtube bietet auch ein paar Eier.
Auch wenn der Harlem Shake ein wenig aus der Mode gekommen ist, so macht das Osterei auf Youtube immer noch Spass.
Einfach Youtube aufrufen und in die Suchleiste
Do the Harlem Shake eintippen und zuschauen.
Ähnliches gilt, wenn man use the force luke in die Suchleiste eingibt und bestätigt.
Was auch immer funktioniert und ein klassisches Osterei ist: irgendein beliebiges Youtube Video starten und dann 1980 eintippen. Nun hat man die Möglichkeit, ein kleines (etwas banales) Ballerspiel zu spielen.

Facebook lässt auch suchen

Wer schon immer mal Pirat sein wollte, zumindest sprachlich, den lässt Facebook von jetzt auf sofort Pirat werden. Unter den Allgemeinen Kontoeinstellungen einfach die Spracheinstellungen aufrufen und dort English (Pirate) auswählen.

easter6

Ab nun hat man, bis man wieder die alten Einstellungen einrichtet, alle Menüpunkte im Piratenslang.

easter7

Wahrscheinlich der König aller Online-Easter-Egg-Verstecker: Google
Im Google-Team muss es wohl eine eigene Abteilung nur zum Platzieren von Ostereiern geben. Es gibt eine recht große Menge an Ostereiern, welche Google (vorzugsweise als Doodle) versteckt hat. Sehr interessant ist auch folgender Suchbegriff: Conway’s Game of Life . Eintippen und abwarten.

Eine recht umfangreiche, englischsprachige Liste zu allen Google Easter Eggs gibt es hier:
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Google_hoaxes_and_easter_eggs

Infoseite von Google selbst:
http://google-produkte.blogspot.de/2014/04/jagd-auf-ostereier.html

Google lässt mit tilt als Suchbegriff den Bildschirm schief stehen, rollt sich mit Do a barrel roll ein mal über den Bildschirm oder lässt mit blink html selbige Suchbegriffe blinken.

Wir können nun noch tausende Easter Eggs hier wiedergeben, aber das können andere besser. Wir wollten nur gerne mal zeigen, was es für Ostereier in der digitalen Welt gibt und wie diese aussehen.
Wer gerne mehr über Easter Eggs wissen möchte und Mengen von diesen finden möchte, dem empfehlen wir die Seite http://www.eeggs.com , welche sowohl die Fundorte von Internet-, als auch Film Ostereier verrät.

Und nun wünscht das gesamte ZDDK/Mimikama Team viel Spass beim Ostereier suchen.

Autor: Andre, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-