-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Bei der E-Mail mit dem Betreff “Wichtig – neue(r) Microsoft-Dienstleistungsvertrag und -Datenschutzerklärung für Skype” handelt es sich nicht um Betrug!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Bei der E-Mail, welche wir im folgenden darstellen, handelt es sich um eine echte Mitteilung, welche von Skype versendet wurde.

a

image

Die Mail im Klartext:

Wichtig – neue(r) Microsoft-Dienstleistungsvertrag und -Datenschutzerklärung für Skype

Nach der Übernahme von Skype durch Microsoft im Jahr 2011 haben wir unsere Kommunikationstechnologien zusammengeführt, damit Sie noch einfacher mit Freunden, Familie und Kollegen in Kontakt bleiben können. Und wenn Sie wie Millionen andere auch eine Vielzahl an Microsoft-Diensten nutzen (z. B. den E-Mail-Dienst Outlook.com oder Bing, Xbox, Office 365 usw.), machen wir allen das Leben ein bisschen leichter. Wie? Die meisten Verbraucherdienste von Microsoft werden zu einem Microsoft-Dienstleistungsvertrag und einer gemeinsamen Microsoft-Datenschutzerklärung zusammengeführt.
Am 1. August 2015 lösen der neue Microsoft-Dienstleistungsvertrag und die Microsoft-Datenschutzerklärung die derzeit gültigen Skype-Nutzungsbedingungen und Skype-Datenschutzrichtlinien ab.
Müssen Sie irgendetwas unternehmen? Es handelt sich hierbei um wichtige Dokumente. Daher empfehlen wir Ihnen, den Links am Ende dieser E-Mail zu folgen und diese durchzulesen. Durch die weitere Nutzung von Skype nach dem 1. August 2015 stimmen Sie diesen aktualisierten Bedingungen zu. Sollten Sie nicht einverstanden sein, nutzen Sie Skype einfach nicht weiter oder stornieren Sie Ihr Abonnement vor diesem Datum. Als Elternteil oder Vormund sind Sie für die Nutzung von Skype durch Ihre minderjährigen Kinder verantwortlich. Das schließt auch Käufe ein.

Das sind die Highlights:

Einfachheit
Viele unserer Kunden nutzen mehr als einen Microsoft-Dienst und haben verschiedenen Bedingungen und Datenschutzrichtlinien zugestimmt. Um die Nutzung mehrerer Dienste einfacher zu gestalten, haben wir diese Dokumente zu einem Dienstleistungsvertrag und einer kompakten Datenschutzerklärung zusammengeführt, welche die meisten unserer Verbraucherdienste abdecken.

Datenschutz
An unserem langjährigen Einsatz für den Datenschutz hat sich nichts geändert. Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Nutzung Ihrer Daten sicher und transparent ist und Ihrer Kontrolle unterliegt. Beispielsweise nutzen wir die Inhalte Ihrer E-Mails, Chats, Videoanrufe, Dokumente, Fotos und Sprachnachrichten nicht für zielgerichtete Werbung an Sie. Wie Sie feststellen werden, bieten wir in unserer Datenschutzerklärung einige Tools, mit denen Sie selbst entscheiden können, welche Daten wir sammeln. Außerdem haben wir ein neues Datenschutz-Dashboard eingeführt, mit dem Sie leichter festlegen können, wie wir Ihre Daten nutzen sollen.

Transparenz
Unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung sind klar und leicht verständlich formuliert. Außerdem haben wir die wichtigsten Datenschutzinformationen zusammengefasst, damit Sie nicht mehr zwischen mehreren Dokumenten hin- und herspringen müssen, um das große Ganze zu verstehen. Durch diese Zusammenführung entfallen überflüssige Wiederholungen und die Informationsstruktur wird vereinfacht. Gleichzeitig stellen wir jedoch auch weiterhin produktspezifische Einzelheiten bereit, damit Sie eine sachkundige Entscheidung über deren Nutzung treffen können. Wir haben auch einige zusätzliche Datenschutzinformationen zu neuen Funktionen hinzugefügt, die wir bald – z. B. unter Windows 10 – einführen werden.

NUR diese Mail ist ungefährlich

Die E-Mail ist also KEIN FAKE, wird nicht von Internetbetrügern versendet und dahinter verbirgt sich auch kein Phishing, Trojaner oder sonstiger Betrug. Wir weisen jedoch darauf hin:

in dieser Mail wird man nicht zum Handeln aufgefordert. Man muss weder sich an einer Stelle einloggen, noch irgendwelche Angaben machen oder sonst wo Inhalte bestätigen. Sollten E-Mails auftauchen, welche zwar diesen Inhalt widergeben, jedoch zu irgendwelchen Handlingsweisen auffordern, handelt es sich dann um Betrug.