Microsoft: E-Books können nicht mehr gelesen werden.

E-Books aus dem Microsoft-Store nicht mehr lesbar

Von | 2. Juli 2019, 10:01

Nachdem der Soft- und Hardwarehersteller Microsoft seine DRM-Server abgeschalten hat, heißt es für die Käufer: Aus die Maus!

Wie WinFuture berichtet, sind E-Books, die über den Microsoft Store gekauft wurden, nicht mehr lesbar. Das Unternehmen wird künftig keine E-Books mehr zum Kauf anbieten und hat die dazugehörigen DRM-Server abgeschalten. Auch E-Books, die kostenlos heruntergeladen wurden und mit dem DRM-Server verknüpft waren, sind betroffen.

Microsoft hatte diese Entscheidung bereits im April getroffen, sich aber drei Monate für die Umsetzung Zeit gelassen. E-Books, die vorbestellt wurden und noch nicht herausgegeben waren, werden storniert.

Das Unternehmen verspricht, den ursprünglichen Kaufpreis der bereits gekauften E-Books natürlich zu erstatten. Dieses Vorhaben soll automatisch erfolgen. Nichtsdestotrotz ist es ärgerlich und zeigt, dass ein digitales Schriftstück trotz Bezahlung doch nicht ganz in den Besitz des Käufers übergeht.

Für weitere Informationen und Fragen stellt der Microsoft Support eine FAQ-Kategorie zur Verfügung.

Artikelbild: Dean Drobot / Shutterstock
- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -