-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Im Moment erreichen uns unzählige Anfragen zu einem Statusbeitrag, der ja fast schon einem Angst machen könnte, wenn man nur den Titel liest: “Wenn Sie diesen Hinweis nicht beachten, bleibt 2017 ihr Fernseher schwarz”!

 

Um was geht es genau?

Es geht darum, dass DVB-T nun zum alten Eisen gehört und von DVB-T2 HD abgelöst wird! Betroffen sind aber nur jene Nutzer, die auch schon zuvor ein Fernsehgerät mit einem eingebauten DVB-T-Receiver oder einen externen DVB-T Empfänger hatten.

HINWEIS: TV-Anlagen, die über SAT-Antenne oder Kabel TV laufen sind von der Abschaltung nicht betroffen.

in Deutschland

Neu ist das Auslaufen des DVB-T Empfangs nicht. Denn schon seit dem 31. Mai 2016 wird in einer ersten Stufe in ausgewählten Ballungsräumen mit dem neuen Empfang experimentiert.

Ab 29. März 2017 sollen in weiteren Regionen die Umstellung auf DVB-T2 HD erfolgen. Einzusehen hier: Empfangsgebiete 2017

Im Verlauf der Jahre 2017 und 2018  bis Mitte 2019 stellt der öffentlich-rechtliche Rundfunk zusätzliche Regionen um.

in Österreich

Bereits seit dem 20. Oktober 2015 wurde ein Teil der Programme abgeschaltet.

Bis Ende des Jahres 2016 werden auch die verbliebenen ORF-Programme abgeschaltet. Ein Ausweichen auf simpliTV ist möglich.

Weitere Informationen findet man hier: Umstellung FAQ DVB-T Hausanlagen

Für alle gilt …

Für die Umstellung benötigt man ein neues Empfangsgerät. Bei Fernsehgeräten kann man auf das grünen DVB-T2 HD-Logo achten. Hat man bereits einen Fernseher, der nicht DVB-T2 HD-tauglich ist, benötigt man ein externes Empfangsgerät.

-Mimikama unterstützen-