Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Im Moment werden viele Internetuser mit dubiosen E-Mails regelrecht zugeschüttet. Der Betreff: “An Deinen Geburtstag habe ich gedacht und alles Gute für 2015”

- Sponsorenliebe | Werbung -

Hier zwei Beispiele solcher E-Mails:

image

image

Die E-Mails, die uns erreicht haben, im Wortlaut:

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen guten Tag Emilie,

ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem Geburtstag, vor allen Dingen Gesundheit, Zufriedenheit, der Job das bringt, was wichtig ist

Wir fahren jetzt noch zu meiner Familie und ich wollte mich für alles nochmals bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Erika Schmitt

 

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen guten Tag Carola,

wir wünschen Dir alles erdenklich Gute zu Deinem Geburtstag, vor allen Dingen Gesundheit, Zufriedenheit, und der Job noch Spass macht

Wir sind noch bei meiner Familie und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

Mit freundlichem Gruß

Carmen

Das dubiose daran ist…

1) Die Empfänger werden NICHT mit Ihrem Vornamen angesprochen
2) Die Vornamen sind auch immer verschieden
3) Es gibt keinen Link / Verweis in der E-Mail (Stichwort Phishing udgl.)
4) Es ist auch kein Dateianhang mit an Board (Stichwort: Trojaner udgl.)

Was also bringen diese E-Mails und von wem werden diese versendet?

Wenn auch DU so eine Mail bekommen hast, dann sende uns diese 1:1 bitte an [email protected] weiter. Vielleicht erkennen wir hier ein Muster was die Absender betrifft.

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady